„La rivière de soie“ im Burgtheater Französischer Chansonabend in Lingen

Mit „La rivière de soie“ werden Lieder aus den 1960er-Jahren präsentiert. Foto: AgenturMit „La rivière de soie“ werden Lieder aus den 1960er-Jahren präsentiert. Foto: Agentur

LIngen. In der kommenden Woche eröffnet das Lingener Burgtheater des Instituts für Theaterpädagogik die neue Spielzeit 2013/2014 mit einem Chansonabend der Gruppe „La voix est libre“ aus Frankreich.

Die Sängerin und Schauspielerin Pascale Ben interpretiert im Rahmen von La rivière de soie – Der Fluss aus Seide – Chansons aus den 60er-Jahren von Angèle Vannier und Serge Gainsbourg. Einige dieser Werke wurden im letzten Jahrhundert besonders durch die weltbekannte Chansonsängerin Edith Piaf bekannt.

Pascale Ben, die bereits seit vielen Jahren als Gastdozentin am Institut für Theaterpädagogik im Bereich Stimm- und Schauspieltraining tätig ist, wird an diesem Abend von Olivier Philippson am Akkordeon begleitet.

Nachdem bereits vor einem Jahr der erste Abend des Duos Ben/Philippson vom Publikum gefeiert wurde, lädt das Burgtheater nun erneut zu einem poetischen Zwischenaufenthalt aus Liedern, Musik und Begegnungen ein. Das Gastspiel „La rivière de soie“ findet am 24. Oktober 2013 um 19.30 Uhr im Burgtheater des Instituts für Theaterpädagogik in der Baccumer Straße 3 statt.

Der Eintritt an der Abendkasse, die an den Veranstaltungstagen um 19 Uhr öffnet, beträgt 8 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Eine Kartenreservierung für diesen Chansonabend ist dienstags und donnerstags zwischen 14 und 18 Uhr im Büro des Burgtheaters unter der Telefonnummer 0591/80098-430 oder im Internet unter www.burgtheater-lingen.de möglich.