zuletzt aktualisiert vor

Bildergalerie Begeisterung für Mint-Fächer: "Sandkasteningenieure" forschen in Wallenhorst

Seit mehr als zehn Jahren forschen und experimentieren Vorschulkinder im Wallenhorster Ortsteil Hollage unter Anleitung von Studenten. Das soll ihnen Freude auf die sogenannten Mint-Fächer machen – früher als bei den meisten anderen Projekten dieser

Die "Sandkasteningenieure" Lea und Louis experimentieren in der Evangelischen Andreas-Kindertagesstätte in Wallenhorst. Foto: David Ebener
1/9
Die "Sandkasteningenieure" Lea und Louis experimentieren in der Evangelischen Andreas-Kindertagesstätte in Wallenhorst. Foto: David Ebener
Mit einer CD und einer Taschenlampe lässt sich ein Regenbogen selber machen. Foto: David Ebener
2/9
Mit einer CD und einer Taschenlampe lässt sich ein Regenbogen selber machen. Foto: David Ebener
Die "Sandkasteningenieure" Robin, Lea, Henrik und Louis (von links) experimentieren gemeinsam mit den Studentinnen Noemi Krebs (links) und Franka Knagge in Wallenhorst. Foto: David Ebener
3/9
Die "Sandkasteningenieure" Robin, Lea, Henrik und Louis (von links) experimentieren gemeinsam mit den Studentinnen Noemi Krebs (links) und Franka Knagge in Wallenhorst. Foto: David Ebener
Henrik lässt aus schwarzer Farbe alle Farben fließen. Foto: David Ebener
4/9
Henrik lässt aus schwarzer Farbe alle Farben fließen. Foto: David Ebener
Das Projekt soll bereits Vorschulkinder für die sogenannten Mint-Fächer begeistern. Foto: David Ebener
5/9
Das Projekt soll bereits Vorschulkinder für die sogenannten Mint-Fächer begeistern. Foto: David Ebener
Jedes Experiment dokumentieren die "Sandkasteningenieure" in einem Forscherheft. Foto: David Ebener
6/9
Jedes Experiment dokumentieren die "Sandkasteningenieure" in einem Forscherheft. Foto: David Ebener
Sie scheinen ihren Spaß an dem Projekt zu haben: Henrik (links) und Louis. Foto: David Ebener
7/9
Sie scheinen ihren Spaß an dem Projekt zu haben: Henrik (links) und Louis. Foto: David Ebener
"Sandkasteningenieur" Louis erzeugt mithilfe einer CD und einer Taschenlampe einen künstlichen Regenbogen. Foto: David Ebener
8/9
"Sandkasteningenieur" Louis erzeugt mithilfe einer CD und einer Taschenlampe einen künstlichen Regenbogen. Foto: David Ebener
Bitte nicht stören: Kita-Leiterin Britta Finke, Sponsor Wolfgang Rabe und die Mint-Beauftragte des Landkreises, Petra Barth, in der Andreas-Kindertagesstätte in Wallenhorst. Foto: David Ebener
9/9
Bitte nicht stören: Kita-Leiterin Britta Finke, Sponsor Wolfgang Rabe und die Mint-Beauftragte des Landkreises, Petra Barth, in der Andreas-Kindertagesstätte in Wallenhorst. Foto: David Ebener
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN