zuletzt aktualisiert vor

Bildergalerie Daniel Libeskind im Nussbaum-Haus

Voll war es im Saal des Nussbaum-Hauses. 500 Zuhörer waren gekommen, die die Veranstaltung zum Teil per Videostream in anderen Räumen verfolgten. Foto: Michael Gründel
1/6
Voll war es im Saal des Nussbaum-Hauses. 500 Zuhörer waren gekommen, die die Veranstaltung zum Teil per Videostream in anderen Räumen verfolgten. Foto: Michael Gründel
Auch Autogramme musste Daniel Libeskind geben. Foto: Michael Gründel
2/6
Auch Autogramme musste Daniel Libeskind geben. Foto: Michael Gründel
Zwei Osnabrücker Bürgermeister hielten eine Rede bei der Feier zum 20-jährigen Bestehen des Nussbaum-Hauses: der aktuelle Oberbürgermeister Wolfgang Griesert ... Foto: Michael Gründel
3/6
Zwei Osnabrücker Bürgermeister hielten eine Rede bei der Feier zum 20-jährigen Bestehen des Nussbaum-Hauses: der aktuelle Oberbürgermeister Wolfgang Griesert ... Foto: Michael Gründel
... und der ehemalige Oberbürgermeister Hans-Jürgen Fip, der im Amt war, als das Felix-Nussbaum-Haus geplant und gebaut wurde. Foto: Michael Gründel
4/6
... und der ehemalige Oberbürgermeister Hans-Jürgen Fip, der im Amt war, als das Felix-Nussbaum-Haus geplant und gebaut wurde. Foto: Michael Gründel
Museumsdirektor Nils-Arne Kässens (rechts) interviewte Daniel Libeskind. Foto: Michael Gründel
5/6
Museumsdirektor Nils-Arne Kässens (rechts) interviewte Daniel Libeskind. Foto: Michael Gründel
Vor dem Nussbaum-Haus wurde später ein Bürgerfest gefeiert. Dort steht nun auch eine Stele, die zur digitalen Nussbaum-Galerie gehört. Insgesamt 20 Stelen stehen im Stadtraum, an denen je ein Bild über einen QR-Code abgerufen werden kann. Wer kein Handy hat, kann an ihnen aber auch ein Booklet mit den Bildern ansehen. Foto: Michael Gründel
6/6
Vor dem Nussbaum-Haus wurde später ein Bürgerfest gefeiert. Dort steht nun auch eine Stele, die zur digitalen Nussbaum-Galerie gehört. Insgesamt 20 Stelen stehen im Stadtraum, an denen je ein Bild über einen QR-Code abgerufen werden kann. Wer kein Handy hat, kann an ihnen aber auch ein Booklet mit den Bildern ansehen. Foto: Michael Gründel
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN