zuletzt aktualisiert vor

Bildergalerie Rundgang durch das Heinz-Fitschen-Haus in Schinkel

Für rund 1,6 Millionen Euro soll das Heinz-Fitschen Haus im Osnabrücker Stadtteil Schinkel saniert und erweitert werden.

Foto: Jörn Martens
1/11
Foto: Jörn Martens
Dieser Bereich wird komplett abgerissen und neu aufgebaut. Foto: Jörn Martens
2/11
Dieser Bereich wird komplett abgerissen und neu aufgebaut. Foto: Jörn Martens
Der blaue Bau soll abgerissen und zweigeschossig neu aufgebaut werden. Foto: Jörn Martens
3/11
Der blaue Bau soll abgerissen und zweigeschossig neu aufgebaut werden. Foto: Jörn Martens
An vielen Stellen im Stadtteiltreff gibt es Schäden durch Feuchtigkeit. Foto: Jörn Martens
4/11
An vielen Stellen im Stadtteiltreff gibt es Schäden durch Feuchtigkeit. Foto: Jörn Martens
Foto: Jörn Martens
5/11
Foto: Jörn Martens
Foto: Jörn Martens
6/11
Foto: Jörn Martens
Links Büros, rechts auf dem Flur wird Tischfußball gespielt - nicht unbedingt ideal, wenn man konzentriert arbeiten will. Foto: Jörn Martens
7/11
Links Büros, rechts auf dem Flur wird Tischfußball gespielt - nicht unbedingt ideal, wenn man konzentriert arbeiten will. Foto: Jörn Martens
Foto: Jörn Martens
8/11
Foto: Jörn Martens
Gerade der Familienbereich soll durch das Förderprogramm ausgebaut werden. Foto: Jörn Martens
9/11
Gerade der Familienbereich soll durch das Förderprogramm ausgebaut werden. Foto: Jörn Martens
Das haben sich die Jugendlichen selbst aufgebaut. Foto: Jörn Martens
10/11
Das haben sich die Jugendlichen selbst aufgebaut. Foto: Jörn Martens
Foto: Jörn Martens
11/11
Foto: Jörn Martens
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN