zuletzt aktualisiert vor

Bildergalerie Der Ausbruch von Zoo-Bärin Tips in Bildern

Bilder aus glücklicheren Tagen: Die Bären-Geschwister Tips (rechts) und Taps (links) kamen 2004  im Osnabrücker Zoo als Nachwuchs eines Eisbären und einer Braunbärin zur Welt. Foto: Friso Gentsch/dpa
1/11
Bilder aus glücklicheren Tagen: Die Bären-Geschwister Tips (rechts) und Taps (links) kamen 2004 im Osnabrücker Zoo als Nachwuchs eines Eisbären und einer Braunbärin zur Welt. Foto: Friso Gentsch/dpa
Tips war mit ihrem hellen, cappucinofarbenen Fell eine echte Besonderheit: In der Natur leben Braun- und Eisbären normalerweise als getrennte Rassen und bekommen keinen gemeinsamen Nachwuchs, Foto: Friso Gentsch/dpa
2/11
Tips war mit ihrem hellen, cappucinofarbenen Fell eine echte Besonderheit: In der Natur leben Braun- und Eisbären normalerweise als getrennte Rassen und bekommen keinen gemeinsamen Nachwuchs, Foto: Friso Gentsch/dpa
Für die Zoomitarbeiter war Tips eine echte Lieblingsbewohnerin...  Foto: Friso Gentsch/dpa
3/11
Für die Zoomitarbeiter war Tips eine echte Lieblingsbewohnerin... Foto: Friso Gentsch/dpa
... Bruder Taps zeigte dagegen auch schon mal seine wilde Seite.  Foto: Friso Gentsch/dpa
4/11
... Bruder Taps zeigte dagegen auch schon mal seine wilde Seite. Foto: Friso Gentsch/dpa
Anders am besagtem Samstag 2017 im März: Da brach Tips - offenbar in Jagdlaune - aus dem gemeinsamen Gehege aus und überwand dabei mehrere Absperrungen. Die Zoomitarbeiter um Direktor Michael Böer (Mitte) mussten schließlich eine schwere Entscheidung treffen... Foto: Festim Beqiri/dpa
5/11
Anders am besagtem Samstag 2017 im März: Da brach Tips - offenbar in Jagdlaune - aus dem gemeinsamen Gehege aus und überwand dabei mehrere Absperrungen. Die Zoomitarbeiter um Direktor Michael Böer (Mitte) mussten schließlich eine schwere Entscheidung treffen... Foto: Festim Beqiri/dpa
... und die Bärin schließlich erschießen. Freilaufend war sie eine Gefahr für Zoobesucher und -mitarbeiter. Foto: Festim Beqiri/dpa
6/11
... und die Bärin schließlich erschießen. Freilaufend war sie eine Gefahr für Zoobesucher und -mitarbeiter. Foto: Festim Beqiri/dpa
Zoodirektor Michael Böer konnte sich zunächst nicht erklären, wie Tips entkommen ist. Foto: Elvira Patron
7/11
Zoodirektor Michael Böer konnte sich zunächst nicht erklären, wie Tips entkommen ist. Foto: Elvira Patron
Auf der Bärenanlage suchte er nach ihren Spuren und Hinterlassenschaften. Bären sind auf der Anlage derzeit keine zu sehen, nur die Silberfüchse dürfen raus... Foto: Elvira Patron
8/11
Auf der Bärenanlage suchte er nach ihren Spuren und Hinterlassenschaften. Bären sind auf der Anlage derzeit keine zu sehen, nur die Silberfüchse dürfen raus... Foto: Elvira Patron
... während Taps im Bärenhaus bleiben musste. Zuerst müsse geklärt werden, wie seine Zwillingsschwester Tips aus dem Gehege ausbrechen konnte, sagte Zoodirektor Michael Böer. Foto: Elvira Patron
9/11
... während Taps im Bärenhaus bleiben musste. Zuerst müsse geklärt werden, wie seine Zwillingsschwester Tips aus dem Gehege ausbrechen konnte, sagte Zoodirektor Michael Böer. Foto: Elvira Patron
Inwzischen ist klar: Tips nutze dieses kleine Tor, um von ihrem Gehege in den Bereich der Silberfüchse einzudringen. Foto: Elvira Patron
10/11
Inwzischen ist klar: Tips nutze dieses kleine Tor, um von ihrem Gehege in den Bereich der Silberfüchse einzudringen. Foto: Elvira Patron
Das 30 mal 40 Zentimeter kleine Türchen ist eigentlich nur für die Silberfüchse (vorne) gedacht. Sie nutzen den Durchgang, um sich in einen geschützen Bereich des Geheges zurück zu ziehen. Foto: Elvira Patron.
11/11
Das 30 mal 40 Zentimeter kleine Türchen ist eigentlich nur für die Silberfüchse (vorne) gedacht. Sie nutzen den Durchgang, um sich in einen geschützen Bereich des Geheges zurück zu ziehen. Foto: Elvira Patron.
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN