zuletzt aktualisiert vor

Bildergalerie 50 Jahre Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück

Auch das Fachwerkhaus Schortemeyer in Wersen musste dem Autobahnbau weichen. Foto: Ursula Holtgrewe
1/9
Auch das Fachwerkhaus Schortemeyer in Wersen musste dem Autobahnbau weichen. Foto: Ursula Holtgrewe
Fast fertig ist der Attersee im Herbst 1968, der durch Sandaushub für den Bau von A1 und Autobahnkreuz Lott/Osnabrück entstand. Repro: Wolfgang Johanniemann
2/9
Fast fertig ist der Attersee im Herbst 1968, der durch Sandaushub für den Bau von A1 und Autobahnkreuz Lott/Osnabrück entstand. Repro: Wolfgang Johanniemann
Abgerutscht ist der schwere Lkw der Firma Trapp auf unwegsamem Gelände. Foto vom Repro: Ursula Holtgrewe
3/9
Abgerutscht ist der schwere Lkw der Firma Trapp auf unwegsamem Gelände. Foto vom Repro: Ursula Holtgrewe
Schaulustige und Musikkapellen waren zur Eröffnung der A1 angereist. Repro: Wolfgang Johanniemann
4/9
Schaulustige und Musikkapellen waren zur Eröffnung der A1 angereist. Repro: Wolfgang Johanniemann
Einem Schluck vom Zinnlöffel des Kiepenkerls ist Georg Leber nicht abgeneigt. Foto: Ursula Holtgrewe
5/9
Einem Schluck vom Zinnlöffel des Kiepenkerls ist Georg Leber nicht abgeneigt. Foto: Ursula Holtgrewe
Mit einem Funkspruch gab  Georg Leber bei beachtlichem Medieninteresse das fertige Teilstück der A1 und das Autobahnkreuz frei. Repro: Wolfgang Johanniemann
6/9
Mit einem Funkspruch gab Georg Leber bei beachtlichem Medieninteresse das fertige Teilstück der A1 und das Autobahnkreuz frei. Repro: Wolfgang Johanniemann
Diese Plakette vom 14. November 1968 hat die Alt-Lotterin Annette Hackmann aufgehoben. Foto: Wolfgang Johanniemann
7/9
Diese Plakette vom 14. November 1968 hat die Alt-Lotterin Annette Hackmann aufgehoben. Foto: Wolfgang Johanniemann
Es gab einen Sonderstempel anlässlich der Eröffnung des Autobahnkreuzes. Foto vom Repro: Ursula Holtgrewe
8/9
Es gab einen Sonderstempel anlässlich der Eröffnung des Autobahnkreuzes. Foto vom Repro: Ursula Holtgrewe
Groß war das Interesse am Vortrag von Wolfgang Johanniemannn (Zweiter von links) in der Mühle Bohle. Foto: Ursula Holtgrewe
9/9
Groß war das Interesse am Vortrag von Wolfgang Johanniemannn (Zweiter von links) in der Mühle Bohle. Foto: Ursula Holtgrewe
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN