zuletzt aktualisiert vor

Bildergalerie Das Hühnermobil im Johanniskindergarten

Kanllrote Kämme sind ein gutes Zeichen, wenn es um die Gesundheit der Tiere geht. Foto: Swaantje Hehmann
1/8
Kanllrote Kämme sind ein gutes Zeichen, wenn es um die Gesundheit der Tiere geht. Foto: Swaantje Hehmann
Friedrich und  Lea trauten sich ganz nah an die Hühner und konnte diese sogar streicheln. Foto: Swaantje Hehmann
2/8
Friedrich und Lea trauten sich ganz nah an die Hühner und konnte diese sogar streicheln. Foto: Swaantje Hehmann
Foto: Swaantje Hehmann
3/8
Foto: Swaantje Hehmann
Im Auslauf werden die Tiere auch gefüttert und zwar von Friedrich, Marike und Lea. Dabei hilft Heilerziehungspflegerin Sabine Alsdorf. Foto: Swaantje Hehmann
4/8
Im Auslauf werden die Tiere auch gefüttert und zwar von Friedrich, Marike und Lea. Dabei hilft Heilerziehungspflegerin Sabine Alsdorf. Foto: Swaantje Hehmann
Friedrich, Marike und Lea (mit Mütze) durften zusammen mit Sabine Alsdorf (Heilerziehungspflegerin) zu den Hühnern in den Auslauf und den Tiere streicheln und füttern. Foto: Swaantje Hehmann
5/8
Friedrich, Marike und Lea (mit Mütze) durften zusammen mit Sabine Alsdorf (Heilerziehungspflegerin) zu den Hühnern in den Auslauf und den Tiere streicheln und füttern. Foto: Swaantje Hehmann
Simon darf am Morgen die erste Ladung Eier einsammeln. Foto: Swaantje Hehmann
6/8
Simon darf am Morgen die erste Ladung Eier einsammeln. Foto: Swaantje Hehmann
Foto: Swaantje Hehmann
7/8
Foto: Swaantje Hehmann
Foto: Swaantje Hehmann
8/8
Foto: Swaantje Hehmann
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN