zuletzt aktualisiert vor

Bildergalerie Citylauf 2016 in Haren

Beim Harener Citylauf 2016 boten fast 800 Teilnehmer den zahlreichen Zuschauern am Streckenrand spannende Rennen quer durch alle Altersklassen. Fotos: Carsten Nitze

Eröffneten pünktlich um 17:00 Uhr den 19. Harener Citylauf: Die Bambiniläufer der Jahrgänge 2011 und jünger. Foto: Carsten Nitze
1/12
Eröffneten pünktlich um 17:00 Uhr den 19. Harener Citylauf: Die Bambiniläufer der Jahrgänge 2011 und jünger. Foto: Carsten Nitze
Bezwang mit drei Jahren ganz allein die 400 Meter lange Distanz: Die dreijährige Jana Dall vom SV Eversburg. Foto: Carsten Nitze
2/12
Bezwang mit drei Jahren ganz allein die 400 Meter lange Distanz: Die dreijährige Jana Dall vom SV Eversburg. Foto: Carsten Nitze
Nicht immer wollten die jüngsten Nachwuchsläufer auf elterliche Hilfe verzichten wie die erst zweijährige Sina Klene. Foto: Carsten Nitze
3/12
Nicht immer wollten die jüngsten Nachwuchsläufer auf elterliche Hilfe verzichten wie die erst zweijährige Sina Klene. Foto: Carsten Nitze
Kämpften in den Trikots ihrer Lieblings Fußballvereine um den Gesamtsieg: Die Bambiniläufer der Jahrgänge 2009 und 2010. Foto: Carsten Nitze
4/12
Kämpften in den Trikots ihrer Lieblings Fußballvereine um den Gesamtsieg: Die Bambiniläufer der Jahrgänge 2009 und 2010. Foto: Carsten Nitze
Machten das Schülerinnen-Rennen unter sich aus: Nele Heymann (TuS Haren, Startnummer 693), Amelie Vedder (SV Germania Twist, Startnummer 836) und Sarah Schmidtmeier (TuS Haren, Startnummer 732). Foto: Carsten Nitze
5/12
Machten das Schülerinnen-Rennen unter sich aus: Nele Heymann (TuS Haren, Startnummer 693), Amelie Vedder (SV Germania Twist, Startnummer 836) und Sarah Schmidtmeier (TuS Haren, Startnummer 732). Foto: Carsten Nitze
Wiederholte im Schülerlauf seinen Vorjahreserfolg: Tim Achter vom Gastgeber TuS Haren. Foto: Carsten Nitze
6/12
Wiederholte im Schülerlauf seinen Vorjahreserfolg: Tim Achter vom Gastgeber TuS Haren. Foto: Carsten Nitze
Erntete noch weit vor der Zielankunft großen Applaus der zahlreichen Zuschauer: Hendrik Schutte vom TuS Haren als Flash der Rote Blitz. Foto: Carsten Nitze
7/12
Erntete noch weit vor der Zielankunft großen Applaus der zahlreichen Zuschauer: Hendrik Schutte vom TuS Haren als Flash der Rote Blitz. Foto: Carsten Nitze
Die definitiv entspannteste Art einen fünf Kilometerlauf zu bewältigen. Foto: Carsten Nitze
8/12
Die definitiv entspannteste Art einen fünf Kilometerlauf zu bewältigen. Foto: Carsten Nitze
Fünf Kilometer Starter Günther Dürr war mit 83 Jahren der älteste Teilnehmer der Veranstaltung, als 195ster der 236 Starter aber lange nicht der Langsamste. Foto: Carsten Nitze
9/12
Fünf Kilometer Starter Günther Dürr war mit 83 Jahren der älteste Teilnehmer der Veranstaltung, als 195ster der 236 Starter aber lange nicht der Langsamste. Foto: Carsten Nitze
Sicherte sich souverän die Frauenwertung der zehn Kilometer Langstrecke: Kerstin Evers von der LG Papenburg Aschendorf. Foto: Carsten Nitze
10/12
Sicherte sich souverän die Frauenwertung der zehn Kilometer Langstrecke: Kerstin Evers von der LG Papenburg Aschendorf. Foto: Carsten Nitze
Eine kalte Dusche war bei vielen Läufern das beste Mittel den warmen Temperaturen Paroli zu bieten. Foto: Carsten Nitze
11/12
Eine kalte Dusche war bei vielen Läufern das beste Mittel den warmen Temperaturen Paroli zu bieten. Foto: Carsten Nitze
Schnellster Emsländer im Hauptlauf und überglücklicher Zweiter: Thomas Otting vom SV Concordia Emsbüren. Foto: Carsten Nitze
12/12
Schnellster Emsländer im Hauptlauf und überglücklicher Zweiter: Thomas Otting vom SV Concordia Emsbüren. Foto: Carsten Nitze
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN