zuletzt aktualisiert vor

Bildergalerie 1408_Wietmarschen_Mofarennen

Nach dem Stratschuss laufen die Fahrer wie beim  legendären "Le-Mans-Start" zu ihren Maschinen Foto: Johannes Franke
1/12
Nach dem Stratschuss laufen die Fahrer wie beim legendären "Le-Mans-Start" zu ihren Maschinen Foto: Johannes Franke
Die Jagd um die besten Plätze und 300 Runden beginnt. Foto: Johannes Franke
2/12
Die Jagd um die besten Plätze und 300 Runden beginnt. Foto: Johannes Franke
239,6 Meter lange kurvenreiche Strecke hat es in sich. Moderator André Altenschulte (rechts) unterhielt fünf Stunden lang die zahlreichen Besucher prächtig. Foto: Johannes Franke
3/12
239,6 Meter lange kurvenreiche Strecke hat es in sich. Moderator André Altenschulte (rechts) unterhielt fünf Stunden lang die zahlreichen Besucher prächtig. Foto: Johannes Franke
Immer das Ziel vor Augen. Die Teams schenkten sich nichts in diesem fairen Rennen. Foto: Johannes Franke
4/12
Immer das Ziel vor Augen. Die Teams schenkten sich nichts in diesem fairen Rennen. Foto: Johannes Franke
Stürze kamen hin und wieder vor, verliefen aber glimpflich. Foto: Johannes Franke
5/12
Stürze kamen hin und wieder vor, verliefen aber glimpflich. Foto: Johannes Franke
Spannenden Motorsport gab es beim 15. Lohner Mofarennen. Foto: Johannes Franke
6/12
Spannenden Motorsport gab es beim 15. Lohner Mofarennen. Foto: Johannes Franke
Stürze kamen hin und wieder vor, verliefen aber glimpflich.  Foto: Johannes Franke
7/12
Stürze kamen hin und wieder vor, verliefen aber glimpflich. Foto: Johannes Franke
Die Freiwillige Feuerwehr Lohne sorgte ebenfalls für Sicherheit auf der Strecke, wenn zum Beispiel Öl ausgelaufen war. Foto: Johannes Franke
8/12
Die Freiwillige Feuerwehr Lohne sorgte ebenfalls für Sicherheit auf der Strecke, wenn zum Beispiel Öl ausgelaufen war. Foto: Johannes Franke
Spannenden Motorsport gab es beim 15. Lohner Mofarennen. Foto: Johannes Franke
9/12
Spannenden Motorsport gab es beim 15. Lohner Mofarennen. Foto: Johannes Franke
Bis zum Schluss waren die Teamnominierungen die reinste Achterbahnfahrt. Das Siegerteam hieß Zuendapp Neuschoo. Foto: Johannes Franke
10/12
Bis zum Schluss waren die Teamnominierungen die reinste Achterbahnfahrt. Das Siegerteam hieß Zuendapp Neuschoo. Foto: Johannes Franke
Paul Berbers überreicht dem Siegerteam den Wanderpokal für den ersten Platz. Foto: Johannes Franke
11/12
Paul Berbers überreicht dem Siegerteam den Wanderpokal für den ersten Platz. Foto: Johannes Franke
Die obligatorische Sektdusche gehörte nach diesem packenden Rennspektakel natürlich dazu. Foto: Johannes Franke
12/12
Die obligatorische Sektdusche gehörte nach diesem packenden Rennspektakel natürlich dazu. Foto: Johannes Franke
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN