zuletzt aktualisiert vor

Bildergalerie 14. Lingener Drachenbootcup

Sport und Spaß: Beides war beim 14. Lingener Drachenbootcup, ausgerichtet von der Lingener Rudergesellschaft, wichtig. Fotos: Wilfried Roggendorf

Im Halbfinale bekamm das Team anno 1372 der Lingener Kivelinge eine Zeitstrafe aufgebrummt, weil es zwei Paddler mehr als erlaubt im Boot hatte. Foto: Wilfried Roggendorf
1/25
Im Halbfinale bekamm das Team anno 1372 der Lingener Kivelinge eine Zeitstrafe aufgebrummt, weil es zwei Paddler mehr als erlaubt im Boot hatte. Foto: Wilfried Roggendorf
Warten hieß es auch für den jungen Trommler des Teams 1372 der Kivelinge während einer der Schifffahrtspausen auf dem während des ansonsten von Wasserschutzpolizei und Wasserschifffahrtsamt gesperrten Kanal. Foto: Wilfried Roggendorf
2/25
Warten hieß es auch für den jungen Trommler des Teams 1372 der Kivelinge während einer der Schifffahrtspausen auf dem während des ansonsten von Wasserschutzpolizei und Wasserschifffahrtsamt gesperrten Kanal. Foto: Wilfried Roggendorf
Geselligkeit wurde beim 14. Lingener Drachenbootcup am 9. Juni 2018, hier bei den Rockern von EMP, links und rechts des Kanalufers groß geschrieben. Foto: Wilfried Roggendorf
3/25
Geselligkeit wurde beim 14. Lingener Drachenbootcup am 9. Juni 2018, hier bei den Rockern von EMP, links und rechts des Kanalufers groß geschrieben. Foto: Wilfried Roggendorf
Die neu gegründeten Ems-Warane der Lingener Rudergeesellschaft nahmen es als eines von vier Sportteams mit dem Aufwärem vor dem Start sehr genau. Foto: Wilfried Roggendorf
4/25
Die neu gegründeten Ems-Warane der Lingener Rudergeesellschaft nahmen es als eines von vier Sportteams mit dem Aufwärem vor dem Start sehr genau. Foto: Wilfried Roggendorf
Ohne ehrenamtliches Engagement geht beim Drachenbootcup nichts. Das galt bei Temperaturen um die 30 Grad natürlich auch für die Besetzung des Bierstandes. Hier serviert Hanna Busmann von der LRG ein kühles Blondes. Foto: Wilfried Roggendorf
5/25
Ohne ehrenamtliches Engagement geht beim Drachenbootcup nichts. Das galt bei Temperaturen um die 30 Grad natürlich auch für die Besetzung des Bierstandes. Hier serviert Hanna Busmann von der LRG ein kühles Blondes. Foto: Wilfried Roggendorf
Für Jost aus der 6. Klasse des Gymnasiums Georgianum ging der Traum vieler Schüler in Erfüllung: den eigenen Paukern einmal den Takt vorgeben. Foto: Wilfried Roggendorf
6/25
Für Jost aus der 6. Klasse des Gymnasiums Georgianum ging der Traum vieler Schüler in Erfüllung: den eigenen Paukern einmal den Takt vorgeben. Foto: Wilfried Roggendorf
Beim Team 1372 der Lingener Kivelinge konnte es ein Besatzungsmitglied gar nicht mehr abwarten, aus dem Boot zu kommen ... Foto: Wilfried Roggendorf
7/25
Beim Team 1372 der Lingener Kivelinge konnte es ein Besatzungsmitglied gar nicht mehr abwarten, aus dem Boot zu kommen ... Foto: Wilfried Roggendorf
Große Geste der Kivelinge: Obwohl sie mit Jutta Spiegelberg (links), der Leiterin des Inklusionsteams Die Versenker der LRG, als Steuerfrau eine miserabele Zeit gefahren waren, schenkten die Kivelinge den Versenkern eine historische Stadtführung mit anschließendem Umtrunk. Foto: Wilfried Roggendorf
8/25
Große Geste der Kivelinge: Obwohl sie mit Jutta Spiegelberg (links), der Leiterin des Inklusionsteams Die Versenker der LRG, als Steuerfrau eine miserabele Zeit gefahren waren, schenkten die Kivelinge den Versenkern eine historische Stadtführung mit anschließendem Umtrunk. Foto: Wilfried Roggendorf
Hinter Gittern? Nein, der jüngste Fans der Boni Dragons vom Lingener Bonifatius-Hospital steht sicher, ohne ins Wasser des Kanals fallen zu können. Foto: Wilfried Roggendorf
9/25
Hinter Gittern? Nein, der jüngste Fans der Boni Dragons vom Lingener Bonifatius-Hospital steht sicher, ohne ins Wasser des Kanals fallen zu können. Foto: Wilfried Roggendorf
Regattasprecher und DJ Rüdiger Barten sorgte für gute Stimmung bei Aktiven und Zuschauern des 14. Lingener Drachenbootcups. Foto: Wilfried Roggendorf
10/25
Regattasprecher und DJ Rüdiger Barten sorgte für gute Stimmung bei Aktiven und Zuschauern des 14. Lingener Drachenbootcups. Foto: Wilfried Roggendorf
Urkunden schreiben scheint eine Lieblingsbeschäftigung von Inka Brüning (rechts)  aus dem Vorstand der LRG zu sein. Foto: Wilfried Roggendorf
11/25
Urkunden schreiben scheint eine Lieblingsbeschäftigung von Inka Brüning (rechts) aus dem Vorstand der LRG zu sein. Foto: Wilfried Roggendorf
EMP geht baden - aber nur beim Drachenbootcup. Foto: Wilfried Roggendorf
12/25
EMP geht baden - aber nur beim Drachenbootcup. Foto: Wilfried Roggendorf
Es gibt nur ein Werner Irmer: Diese Sprechchöre bei der Siegerehrung nahm das LRG-Urgestein (links) sichtlich gerührt zur Kenntnis. Neben ihm Lingens Erster Bürgermeister Heinz Tellmann und LRG-Vorstandsmitglied Dennis Fischer. Foto: Wilfried Roggendorf
13/25
Es gibt nur ein Werner Irmer: Diese Sprechchöre bei der Siegerehrung nahm das LRG-Urgestein (links) sichtlich gerührt zur Kenntnis. Neben ihm Lingens Erster Bürgermeister Heinz Tellmann und LRG-Vorstandsmitglied Dennis Fischer. Foto: Wilfried Roggendorf
Mächtig angestrengt haben sich Wollbecks Baurakten. Am Ende reichte es zu Platz 5. Foto: Wilfried Roggendorf
14/25
Mächtig angestrengt haben sich Wollbecks Baurakten. Am Ende reichte es zu Platz 5. Foto: Wilfried Roggendorf
Bei einigen Läufen des 14. Lingener Drachenbootcups ging es ganz schön knapp zu. Foto: Wilfried Roggendorf
15/25
Bei einigen Läufen des 14. Lingener Drachenbootcups ging es ganz schön knapp zu. Foto: Wilfried Roggendorf
Ein Einlagerennen lieferten sich beim 14. Lingener Drachenbootcup zwei Schülermannschaften. Foto: Wilfried Roggendorf
16/25
Ein Einlagerennen lieferten sich beim 14. Lingener Drachenbootcup zwei Schülermannschaften. Foto: Wilfried Roggendorf
Kann man die Teilnahme am Drachenbootcup von der Steuer absetzen? Eine Frage, die vom Team Steuerdrachen der Steuerberatungskanzlei Gehring und Partner sicherlich beantwortet werden kann. Foto: Wilfried Roggendorf
17/25
Kann man die Teilnahme am Drachenbootcup von der Steuer absetzen? Eine Frage, die vom Team Steuerdrachen der Steuerberatungskanzlei Gehring und Partner sicherlich beantwortet werden kann. Foto: Wilfried Roggendorf
Die Versenker, das Inklusionsteam der Lingener Rudergesellschaft, in Aktion. Foto: Wilfried Roggendorf
18/25
Die Versenker, das Inklusionsteam der Lingener Rudergesellschaft, in Aktion. Foto: Wilfried Roggendorf
Ausgerechnet als Panzerknacker ging ein Team der Sparkasse Emsland beim Drachenbootcup an den Start. Foto: Wilfried Roggendorf
19/25
Ausgerechnet als Panzerknacker ging ein Team der Sparkasse Emsland beim Drachenbootcup an den Start. Foto: Wilfried Roggendorf
Nicht nur bei Hofschröers Hafenhaien gab eine Trommlerin den Takt vor. Foto: Wilfried Roggendorf
20/25
Nicht nur bei Hofschröers Hafenhaien gab eine Trommlerin den Takt vor. Foto: Wilfried Roggendorf
Wenn kein Kühlschrank zur Verfügung steht, muss das Bier beim Drachenbootcup halt anders kalt bleiben ... Foto: Wilfried Roggendorf
21/25
Wenn kein Kühlschrank zur Verfügung steht, muss das Bier beim Drachenbootcup halt anders kalt bleiben ... Foto: Wilfried Roggendorf
Die Barrel Pilots (hinten) von der Lingener Raffinerie siegten bei den Fun-Teams und hatten auch im Vergleich mit dem besten Sport-Team, Sörtebeckers Erben aus Leer, die Drachenbootschnauze vorne. Foto: Wilfried Roggendorf
22/25
Die Barrel Pilots (hinten) von der Lingener Raffinerie siegten bei den Fun-Teams und hatten auch im Vergleich mit dem besten Sport-Team, Sörtebeckers Erben aus Leer, die Drachenbootschnauze vorne. Foto: Wilfried Roggendorf
Ein Sprung von der Meckerbrücke zur Abkühlung in den Kanal stand bei einigen hoch im Kurs. Die Veranstalter der LRG untersagten dies schließlich. Foto: Wilfried Roggendorf
23/25
Ein Sprung von der Meckerbrücke zur Abkühlung in den Kanal stand bei einigen hoch im Kurs. Die Veranstalter der LRG untersagten dies schließlich. Foto: Wilfried Roggendorf
Zur Siegerehrung versammelten sich alle Teams vor dem Bootshaus der LRG. Foto: Wilfried Roggendorf
24/25
Zur Siegerehrung versammelten sich alle Teams vor dem Bootshaus der LRG. Foto: Wilfried Roggendorf
Unter dem Motto Super-Mario war das Team der Firma Rosen angetreten und gewann den Preis für das beste Kostüm. Beim Siegerfoto wurde zunächst kurz diskutiert: Darf der Preis, zwei Kisten Bier, mit auf das Bild? Foto: Wilfried Roggendorf
25/25
Unter dem Motto Super-Mario war das Team der Firma Rosen angetreten und gewann den Preis für das beste Kostüm. Beim Siegerfoto wurde zunächst kurz diskutiert: Darf der Preis, zwei Kisten Bier, mit auf das Bild? Foto: Wilfried Roggendorf
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN