zuletzt aktualisiert vor

Bildergalerie Rock das Leben 2015

3500 Besucher kamen zu "Rock das Leben" auf den Lingener Marktplatz.

Ralf Müller (Revoice) freut sich über 3500 Besucher von "Rock das Leben" Foto: Wilfried Roggendorf
1/36
Ralf Müller (Revoice) freut sich über 3500 Besucher von "Rock das Leben" Foto: Wilfried Roggendorf
Sichtlich Spaß bei "Rock das Leben" hatte auch der Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann (rechts), hier mit dem stellvertretenden Geschäftsführer des Christophorus-Werkes Stefan Kerk. Foto: Wilfried Roggendorf
2/36
Sichtlich Spaß bei "Rock das Leben" hatte auch der Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann (rechts), hier mit dem stellvertretenden Geschäftsführer des Christophorus-Werkes Stefan Kerk. Foto: Wilfried Roggendorf
Andrea Puhl (vorne) von Shit happens hatte einen Song der Band selbst komponiert. Foto: Wilfried Roggendorf
3/36
Andrea Puhl (vorne) von Shit happens hatte einen Song der Band selbst komponiert. Foto: Wilfried Roggendorf
Frech wie immer: Frederieke Keuters von Shit happens. Foto: Wilfried Roggendorf
4/36
Frech wie immer: Frederieke Keuters von Shit happens. Foto: Wilfried Roggendorf
Shit happens spielen vor der imposanten Kulisse von 3500 Besuchern. Foto: Wilfried Roggendorf
5/36
Shit happens spielen vor der imposanten Kulisse von 3500 Besuchern. Foto: Wilfried Roggendorf
Jung und Alt freuen sich über "Rock das Leben". Foto: Wilfried Roggendorf
6/36
Jung und Alt freuen sich über "Rock das Leben". Foto: Wilfried Roggendorf
Die Backstage-Crew von "Rock das Leben". Foto: Wilfried Roggendorf
7/36
Die Backstage-Crew von "Rock das Leben". Foto: Wilfried Roggendorf
Großartige Geste: Daniel Rohoff (links), Vorsitzender des Vereins Abifestival seit 1981, besucht "Rock das Leben", während das eigene Festival noch läuft. Mitorganisator Stefan Höge freut sich darüber. Foto: Wilfried Roggendorf
8/36
Großartige Geste: Daniel Rohoff (links), Vorsitzender des Vereins Abifestival seit 1981, besucht "Rock das Leben", während das eigene Festival noch läuft. Mitorganisator Stefan Höge freut sich darüber. Foto: Wilfried Roggendorf
Noch hatten sie Bier in ihren Fässern: Ehrenamtlich halfen auch die Kivelinge mit. Foto: Wilfried Roggendorf
9/36
Noch hatten sie Bier in ihren Fässern: Ehrenamtlich halfen auch die Kivelinge mit. Foto: Wilfried Roggendorf
Wenn man den Erfolg eines Musikers an der Zahl schwärmender Teenies misst, ist Flix Kley von Shit happens wohl auf dem richtigen Weg. Foto: Wilfried Roggendorf
10/36
Wenn man den Erfolg eines Musikers an der Zahl schwärmender Teenies misst, ist Flix Kley von Shit happens wohl auf dem richtigen Weg. Foto: Wilfried Roggendorf
Das Glockenspiel im Turm des historischen Rathauses blieb stumm, als Revoice den Marktplatz rockten.. Foto: Wilfried Roggendorf
11/36
Das Glockenspiel im Turm des historischen Rathauses blieb stumm, als Revoice den Marktplatz rockten.. Foto: Wilfried Roggendorf
Die Pitched-Up!-Sängerinnen Melissa (links) und Svenja mit Shit-hppens-Sänger und Gitarrist Felix Kley.. Foto: Wilfried Roggendorf
12/36
Die Pitched-Up!-Sängerinnen Melissa (links) und Svenja mit Shit-hppens-Sänger und Gitarrist Felix Kley.. Foto: Wilfried Roggendorf
Ein gelungener Abschluss eines gelungenen Konzertes: Hey Jude mit allen vier Bands. Foto: Wilfried Roggendorf
13/36
Ein gelungener Abschluss eines gelungenen Konzertes: Hey Jude mit allen vier Bands. Foto: Wilfried Roggendorf
Stimmungsvoll wurde es mit den KInckleuchtstäben gegen Mitternacht auf dem Lingener Marktplatz. Foto: Wilfried Roggendorf
14/36
Stimmungsvoll wurde es mit den KInckleuchtstäben gegen Mitternacht auf dem Lingener Marktplatz. Foto: Wilfried Roggendorf
Gut lachen hatten Stefan Höge (links) und Frank Eichholt vom Christophorus-Werk bei der Begrüßung der rund 3500 Zuschauer. Foto: Wilfried Roggendorf
15/36
Gut lachen hatten Stefan Höge (links) und Frank Eichholt vom Christophorus-Werk bei der Begrüßung der rund 3500 Zuschauer. Foto: Wilfried Roggendorf
Joseff ist der Bassmann von Pitched Up! Foto: Wilfried Roggendorf
16/36
Joseff ist der Bassmann von Pitched Up! Foto: Wilfried Roggendorf
Pitched Up! eröffneten "Rock das Leben". Foto: Wilfried Roggendorf
17/36
Pitched Up! eröffneten "Rock das Leben". Foto: Wilfried Roggendorf
Georg Kruse, Geschäftsführer des Christophorus-Werks (rechts), kann mit der Geburtstagsfeier seiner Einrichtung mehr als zufrieden sein. Foto: Wilfried Roggendorf
18/36
Georg Kruse, Geschäftsführer des Christophorus-Werks (rechts), kann mit der Geburtstagsfeier seiner Einrichtung mehr als zufrieden sein. Foto: Wilfried Roggendorf
Die Pitched-Up!-Sängerin Melissa (links) mit viel Gefühl in der Stimme. Foto: Wilfried Roggendorf
19/36
Die Pitched-Up!-Sängerin Melissa (links) mit viel Gefühl in der Stimme. Foto: Wilfried Roggendorf
Multi-Kulti bei "Rock das Leben": Die Ivoerin Rebecca und Sarah aus dem Kosovo. Foto: Wilfried Roggendorf
20/36
Multi-Kulti bei "Rock das Leben": Die Ivoerin Rebecca und Sarah aus dem Kosovo. Foto: Wilfried Roggendorf
Stimmungsmacherinnen: Die Pitched-Up!-Sängerinnen Melissa (links) und Svenja. Foto: Wilfried Roggendorf
21/36
Stimmungsmacherinnen: Die Pitched-Up!-Sängerinnen Melissa (links) und Svenja. Foto: Wilfried Roggendorf
Sozialpädagogin Eva Achteresch und Stefan Höge vom Christophorus-Werk freuen sich über den gelungenen Auftritt von Pitched Up! Foto: Wilfried Roggendorf
22/36
Sozialpädagogin Eva Achteresch und Stefan Höge vom Christophorus-Werk freuen sich über den gelungenen Auftritt von Pitched Up! Foto: Wilfried Roggendorf
Ein flottes Tänzchen auf dem Marktplatz. Foto: Wilfried Roggendorf
23/36
Ein flottes Tänzchen auf dem Marktplatz. Foto: Wilfried Roggendorf
Die Jacob Jensen Band aus Dänemark - Namensgeber Jacob Jensen haut in die Saiten. Foto: Wilfried Roggendorf
24/36
Die Jacob Jensen Band aus Dänemark - Namensgeber Jacob Jensen haut in die Saiten. Foto: Wilfried Roggendorf
Die Jacob Jensen Band aus Dänemark. Foto: Wilfried Roggendorf
25/36
Die Jacob Jensen Band aus Dänemark. Foto: Wilfried Roggendorf
Felix Kley sang bei der Jacob Jensen Band zu "No woman, no cry" mit. Foto: Wilfried Roggendorf
26/36
Felix Kley sang bei der Jacob Jensen Band zu "No woman, no cry" mit. Foto: Wilfried Roggendorf
Skuril ... Foto: Wilfried Roggendorf
27/36
Skuril ... Foto: Wilfried Roggendorf
Einer der jüngsten Fans von "Rock das Leben". Foto: Wilfried Roggendorf
28/36
Einer der jüngsten Fans von "Rock das Leben". Foto: Wilfried Roggendorf
Die Jacob Jensen Band war aus Dänemark zu Gast und am Vortag bereits beim Abifestival aufgetreten. Foto: Wilfried Roggendorf
29/36
Die Jacob Jensen Band war aus Dänemark zu Gast und am Vortag bereits beim Abifestival aufgetreten. Foto: Wilfried Roggendorf
Gute Laune bei guter Musik. Foto: Wilfried Roggendorf
30/36
Gute Laune bei guter Musik. Foto: Wilfried Roggendorf
Shit happens gehören mittlerweile fest zur Lingener Musikszene. Foto: Wilfried Roggendorf
31/36
Shit happens gehören mittlerweile fest zur Lingener Musikszene. Foto: Wilfried Roggendorf
Sie sorgen für den richtigen Rhytmus: die Percussion-Gruppe von Shit happens. Foto: Wilfried Roggendorf
32/36
Sie sorgen für den richtigen Rhytmus: die Percussion-Gruppe von Shit happens. Foto: Wilfried Roggendorf
Lingener Kultrocker - die Jungs von Revoice. Foto: Wilfried Roggendorf
33/36
Lingener Kultrocker - die Jungs von Revoice. Foto: Wilfried Roggendorf
Vier Bands vereint auf einer Bühne: Hey Jude bildetete den Abschluss von "Rock das Leben". Foto: Wilfried Roggendorf
34/36
Vier Bands vereint auf einer Bühne: Hey Jude bildetete den Abschluss von "Rock das Leben". Foto: Wilfried Roggendorf
Frank Eichholt (Mitte) vom Christophorus-Werk freut sich über den Erfolg des Konzertes. Foto: Wilfried Roggendorf
35/36
Frank Eichholt (Mitte) vom Christophorus-Werk freut sich über den Erfolg des Konzertes. Foto: Wilfried Roggendorf
Die Fans feierten kräftig mit. Foto: Wilfried Roggendorf
36/36
Die Fans feierten kräftig mit. Foto: Wilfried Roggendorf
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN