Kollision in Stuhr Unfallfahrer flüchtet und stellt Auto auf der A1 ab

Von Jan Eric Fiedler

Ein mutmaßlich Betrunkener ist nach einem Unfall in Stuhr geflüchtet. Die Polizei entdeckte das Auto auf der A1 – allerdings verlassen.. Foto: Michael GründelEin mutmaßlich Betrunkener ist nach einem Unfall in Stuhr geflüchtet. Die Polizei entdeckte das Auto auf der A1 – allerdings verlassen.. Foto: Michael Gründel

Stuhr. Ein mutmaßlich Betrunkener hat in Stuhr einen Unfall verursacht und ist geflüchtet. Die Polizei entdeckte das Auto auf der A1 bei Mahndorf. Der Fahrer ist noch flüchtig.

Laut Mitteilung der Polizei fuhr ein 38-Jähriger am Freitag gegen 19.05 Uhr auf der B51 in Richtung Bremen. Auf der Linksabbiegespur in Richtung Harpstedt kam ihm plötzlich ein VW Transporter entgegen und fuhr ihm frontal ins Auto. Der Transporter schob das Auto laut Polizei anschließend in den Seitenraum und flüchtete. Der Schaden beträgt rund 7000 Euro.

Fahrer wohl erheblich alkoholisiert

Der Halter des Transporters konnte von der Polizei ermittelt, aber nicht ausfindig gemacht werden. Laut Mitteilung gibt es „deutliche Anhaltspunkte für eine erhebliche Alkoholisierung des Fahrzeugführers“. Gegen 23.45 Uhr wurde der stark beschädigte Transporter schließlich von der Bremer Polizei kurz vor Bremen Mahndorf auf dem Standstreifen der A 1 entdeckt – allerdings verlassen. Trotz intensiver Suchmaßnahmen, so die Polizei, ist der Fahrer weiterhin flüchtig.