Straßensperrungen in Stuhr Ochtum-Park ab Montag nur von einer Seite erreichbar

Meine Nachrichten

Um das Thema Stuhr Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Ochtum-Park ist mit dem Auto ab dem 25. Juli vorübergehend nur über die Bergiusstraße erreichbar. Foto: Dirk HammDer Ochtum-Park ist mit dem Auto ab dem 25. Juli vorübergehend nur über die Bergiusstraße erreichbar. Foto: Dirk Hamm

Stuhr. In den kommenden Tagen kommt es im Stuhrer Gemeindegebiet an mehreren Stellen zu Einschränkungen des Verkehrs. Die Gründe für die Behinderungen sind höchst unterschiedlich: Sanierung der B6, Erneuerung einer Brücke über die B75 und Absperrungen für den Silbersee-Triathlon.

Im Gewerbegebiet Brinkum-Nord werden im Auftrag der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr derzeit Erneuerungsarbeiten an der B6 (Bremer Straße) ausgeführt. Nachdem im ersten Abschnitt die Fahrbahn Richtung Bremen eine neue Deckschicht erhalten hat, ist ab Montag, 25. Juli, die gegenüberliegende Straßenseite betroffen.

Der Sanierungsbereich erstreckt sich nach Informationen von Michaela Schierenbeck, Verkehrs-Fachdienstleiterin im Stuhrer Rathaus, zwischen der Landesgrenze zu Bremen und dem Beginn der Ortsumgehung Brinkum, rund 300 Meter über die Anschlussstelle Bremen/Brinkum der A1 hinaus.

Anschlussstelle der A1 wird teilweise gesperrt

Ab Montag wird es demnach nicht mehr möglich sein, an dieser Anschlussstelle die A1 aus Richtung Hamburg kommend zu verlassen sowie auf die Autobahn in Richtung Osnabrück aufzufahren. Alternative Auf- und Abfahrtmöglichkeiten bieten die Anschlussstelle Bremen-Arsten und das Dreieck Stuhr. Dieser Bauabschnitt wird voraussichtlich am 5. August abgeschlossen.

Die B6 wird in Brinkum-Nord während dieser Zeit in Richtung Syke halbseitig gesperrt, es steht pro Fahrtrichtung nur eine Fahrspur zur Verfügung. Eine Zufahrtmöglichkeit zum Ochtum-Park besteht dann ausschließlich über die Carl-Zeiss-Straße und Bergiusstraße. Die Wendemöglichkeit („U-Turn“) in Höhe des Kattenescher Weges kann nicht benutzt werden, außerdem ist die Einmündung der Bremer Straße in die B6 gesperrt. Die Kreuzung B6/Carl-Zeiss-Straße/Gottlieb-Daimler-Straße bleibt hingegen weiterhin in allen Fahrtrichtungen offen.

Einschränkungen während Silbersee-Triathlon

Auswirkungen auf den Verkehrsfluss auf den Stuhrer Hauptverkehrsstraßen dürfte auch die kommende Vollsperrung der B75 zwischen dem Dreieck Delmenhorst und der Anschlussstelle Huchting haben. Diese Maßnahme ist aufgrund des Abrisses der Brücke an der Heinrich-Plett-Allee an den Wochenenden vom 5. August, 20 Uhr, bis 8. August, 4 Uhr, sowie vom 12. August, 20 Uhr, bis 15. August, 4 Uhr, geplant. Es wird empfohlen, den gesperrten Bereich über die A1, Bremer Kreuz und A27 großräumig zu umfahren.

Zu erheblichen Einschränkungen wird es zudem laut dem Fachdienst Verkehr am Sonntag, 31. Juli, während des 23. Silbersee-Triathlons kommen. Die Blockener Straße, über die die Radstrecken der verschiedenen Distanzen geführt werden, ist dann vormittags aus Richtung Stuhrer Landstraße kommend nur bis zur Kreuzung Neuer Weg/Stuhrreihe befahrbar und nachmittags von etwa 13 bis 17 Uhr gar nicht befahrbar.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN