Vakanz an KGS Moordeich beendet Jürgen Böckmann neuer Leiter der Lise-Meitner-Schule

Meine Nachrichten

Um das Thema Stuhr Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wenig Freizeit: Jürgen Böckmann arbeitet sich noch als Leiter der Lise-Meitner-Schule ein. Foto: Dirk HammWenig Freizeit: Jürgen Böckmann arbeitet sich noch als Leiter der Lise-Meitner-Schule ein. Foto: Dirk Hamm

Moordeich. Der Nachfolger von Gerhard Heinemann als Schulleiter an der KGS Moordeich ist in Weyhe gefunden worden. Dort leitete Jürgen Böckmann das Förderzentrum.

Jürgen Böckmann schmökert in seiner Freizeit nach eigenem Bekunden „unwahrscheinlich gerne“ in Büchern und treibt Sport – in den vergangenen Wochen sei er jedoch nur wenig dazu gekommen, sagt der 45-Jährige. Die reduzierte Freizeit ist seiner neuen beruflichen Tätigkeit geschuldet, die erst einmal viel Einarbeitungsaufwand verlangt: Seit 7. September leitet Jürgen Böckmann die Lise-Meitner-Schule (KGS Stuhr-Moordeich). Jetzt hat sich der neue KGS-Chef der Presse vorgestellt.

Und dabei betont, sich in Norddeutschland wohl und richtig angekommen zu fühlen. Denn der gebürtige Westfale ist vor neun Jahren vom Rheinland aus nach Bremen gezogen. Zuletzt hat er zwei Jahre lang das Förderzentrum in der Leester Heide geleitet, in dem er außerdem vier Jahre als Konrektor sowie zuvor als Lehrkraft tätig war. Die Förderschule ist in der Nachbargemeinde Weyhe ansässig, und so hat Böckmann über die Kontakte zu den Kollegen die Schulstrukturen in Stuhr kennengelernt. „Von daher wusste ich, dass die KGS Moordeich über eine hohe Schulqualität verfügt“, sagte Böckmann.

Neuer Leiter pflegt kooperativen Führungsstil

Den Schritt, sich auf die im vergangenen Dezember ausgeschriebene Schulleiterstelle in Moordeich zu bewerben, begründete der Pädagoge damit, „eine neue berufliche Herausforderung gesucht“ zu haben. Böckmann hat die Nachfolge von Gerhard Heinemann angetreten, der im September 2014 verabschiedet wurde und den Ausbau der Lise-Meitner-Schule maßgeblich geprägt hat. Während der einjährigen Vakanz hat Stellvertreter Torsten Mehrwald die Leitungsaufgaben an der KGS wahrgenommen.

Böckmann übernimmt auch fünf Unterrichtsstunden

Jürgen Böckmann nimmt als Zielsetzung für seine Arbeit an der neuen Wirkungsstätte Anleihen bei deren Leitbild. „Drei Punkte daraus sind mir wichtig: ein angenehmes Schulklima, der respektvolle Umgang miteinander und die Gestaltung einer freundlichen Schule. Nur auf dieser Grundlage können die Schüler erfolgreich lernen.“ Er wolle außerdem die Qualität der Schule „sukzessive weiterentwickeln“, fügte Böckmann hinzu. Sein Führungsstil sei geprägt von einem „kooperativen Umgang mit Kollegen und Schülern, aber mit klaren Strukturen“.

Jürgen Böckmann hatte vor seiner Zeit in Weyhe in Köln ein Zweitstudium absolviert und die Qualifikation für das Lehramt für Sonderpädagogik erworben. In Moordeich übernimmt er fünf Unterrichtsstunden in Deutsch und Sport.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN