Gemeinde übernimmt Absolventen Ausbildung im Stuhrer Rathaus ist begehrt

Von Dirk Hamm

Bürgermeister Niels Thomsen (rechts) und Fachdienstleiter Philipp Rohlfing (links) begrüßen die Auszubildenden Luna Moana Machirus (von links), Jan Hieltscher und Anna Golk und gratulieren den Absolventen Martin Becker, Julia Reepschläger und Jonas Diering. Foto: Dirk HammBürgermeister Niels Thomsen (rechts) und Fachdienstleiter Philipp Rohlfing (links) begrüßen die Auszubildenden Luna Moana Machirus (von links), Jan Hieltscher und Anna Golk und gratulieren den Absolventen Martin Becker, Julia Reepschläger und Jonas Diering. Foto: Dirk Hamm

Stuhr. Die Gemeinde Stuhr hat in der Verwaltung und im Gartenbau drei neue Auszubildende eingestellt. Im Verwaltungsbereich war kein Mangel an guten Bewerbern zu verzeichnen.

Vielerorts wird über einen Mangel an gut qualifizierten Bewerbern für die Berufsausbildung geklagt – bei der Gemeinde Stuhr nicht: „Wir haben für die Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte rund 80 Bewerbungen bekommen, einen Trend nach unten konnten wir nicht feststellen“, bilanzierte Philipp Rohlfing, Leiter des Fachdienstes Zentrale Dienste, anlässlich der Vorstellung der neuen Auszubildenden bei der Gemeinde.

Die Qualität der Bewerbungen sei „relativ gut“, sagte Rohlfing weiter. Die konstant hohe Nachfrage seitens der Schulabgänger zeige, dass der öffentliche Dienst auf kommunaler Ebene als Arbeitgeber für die jungen Leute interessant sei. Dabei machte Rohlfing eine Einschränkung: „Im handwerklichen Bereich des öffentlichen Dienstes ist die Auswahl deutlich geringer.“ Folglich sei erstmals kein Ausbildungsplatz im Straßenbau ausgeschrieben worden. Immerhin konnte die Stelle im Garten- und Landschaftsbau mit der 16-jährigen Brinkumerin Luna Moana Machirus besetzt werden.

Ihre Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte haben am 1. August die 24-jährige Anna Golk aus Wildeshausen und der gleichaltrige Jan Hieltscher aus Cuxhaven begonnen. Sie nehmen die Stellen von Julia Reepschläger (19) und Martin Becker (24) ein, die ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben und laut Philipp Rohlfing der Gemeinde erhalten bleiben. Reepschläger bearbeitet künftig im Bürgerbüro unter anderem Pass- und Meldeangelegenheiten. Becker hat als Beamtenanwärter das duale Bachelorstudium der Allgemeinen Verwaltung in Hannover begonnen. Übernommen wird außerdem der 22-jährige Jonas Diering, der sein duales Verwaltungsstudium abgeschlossen hat und nun im Fachdienst Sozialer Service eingesetzt wird.