Pferdeanhänger übersehen Pferd muss nach Unfall in Stuhr eingeschläfert werden

Von Eyke Swarovsky

In Stuhr ist am Samstag ein Pferd bei einem Unfall schwer verletzt worden. Symbolfoto/Archiv: Michael HehmannIn Stuhr ist am Samstag ein Pferd bei einem Unfall schwer verletzt worden. Symbolfoto/Archiv: Michael Hehmann

Stuhr. An der Harpstedter Straße in Stuhr ist es am Samstag zu einem schweren Unfall zwischen einem Auto und einem Pferdeanhänger-Gespann gekommen. Ein Tier musste wegen seiner schweren Verletzungen eingeschläfert werden.

Ein 50-jähriger Mann befuhr laut Polizeibericht am Samstag gegen 7.30 Uhr mit seinem Gespann, bestehend aus einem BMW und einem Pferdeanhänger die Harpstedter Straße in Richtung Groß Mackenstedt. Im Einmündungsbereich „Zur Malsch“ übersah eine Dacia Fahrerin das bevorrechtigte Gespann.

Ein Pferd muss eingeschläfert werden

Durch die Kollision der beiden Fahrzeuge kippte der Pferdeanhänger um. Eines der zwei im Anhänger befindlichen Pferde musste aufgrund der schweren Verletzungen eingeschläfert werden. Eine Person wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Insgesamt entstand ein erheblicher Schaden von über 40.000 Euro.