Entwidmung in Stuhr Fahrenhorster verabschieden sich von ihrer Heilig-Geist-Kapelle

Von Frank Jaursch

Abschied von den „vasa sacra“, den geweihten Gegenständen der Heilig-Geist-Kapelle. Gegen Ende des Gottesdienstes nahm Superintendent Dr. Jörn-Michael Schröder das Kreuz des Gotteshauses ab.Abschied von den „vasa sacra“, den geweihten Gegenständen der Heilig-Geist-Kapelle. Gegen Ende des Gottesdienstes nahm Superintendent Dr. Jörn-Michael Schröder das Kreuz des Gotteshauses ab.
Frank Jaursch

Fahrenhorst. Um 16.24 Uhr läutete die Glocke zum letzten Mal. In einer feierlichen Zeremonie hat die Fahrenhorster Kirchengemeinde Abschied von ihrer Heilig-Geist-Kapelle genommen.

Exakt 60 Jahre nach ihrer Einweihung erfolgte am Sonntag die Entwidmung des Gebäudes. Letztlich waren es wirtschaftliche Erwägungen, die zu der Entscheidung geführt hatten. Bereits am Freitag hatten viele Gemeindemitglieder die musikalische

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN