Polizei bittet um Mithilfe Vermisster Rentner aus Brinkum immer noch nicht gefunden

Auf der Suche nach einem vermissten Mann aus Brinkum waren die Ermittler bislang nicht erfolgreich.Auf der Suche nach einem vermissten Mann aus Brinkum waren die Ermittler bislang nicht erfolgreich.
Melanie Hohmann

Stuhr-Brinkum. Drohnen, Spürhunde sowie Polizeihubschrauber waren bei der Suche nach einem dementen Rentner bereits im Einsatz – ohne Erfolg. Nun bittet die Polizei noch einmal alle Brinkumer in ihren Gärten, Gartenhäusern oder sonstigen Unterschlüpfen nachzuschauen.

Nachdem die Suche nach dem vermissten 80-jährigen Rentner aus Brinkum weiter erfolglos geblieben ist, bittet die Polizei erneut um Mithilfe. 

Seit vergangenen Freitag wird ein 80-Jähriger bereits vermisst. Wie die Polizei mitteilte, ist der Rentner dement und nicht gut zu Fuß. Zuletzt wurde er am ZOB in Brinkum gesehen. 

Am vergangenen Wochenende kamen Spürhunden und ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Am Dienstag haben Taucher der Bereitschaftspolizei die Teiche an der Bundesstraße abgesucht. Zeitgleich suchten die Kollegen mit einer Drohne die Felder, Wiesen und Gräben in der umliegenden Gegend ab – doch alles ohne Erfolg. 

Auch durch die Hinweise aus der Bevölkerung konnte der Rentner bislang nicht gefunden werden. Nun bittet die Polizei noch einmal alle Brinkumer in ihren Gärten, Gartenhäusern oder sonstigen Unterschlüpfen nachzuschauen. Auch Spaziergänger oder Hundeausführer werden gebeten bei der Suche zu helfen. Hinweise nimmt die Polizei Weyhe unter (0421) 80660 entgegen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN