„Klar sind das Trauerprozesse“ Abschied von der Heilig-Geist-Kapelle in Fahrenhorst

Von Frank Jaursch

Heinemeyer vor der Orgel der Fahrenhorster Kapelle. Sie wurde für einen symbolischen Preis an einen Orgelbauer verkauft. Am Tag ihres 60-jährigen Bestehens, dem 31. Oktober, wird die Kapelle entwidmet.Heinemeyer vor der Orgel der Fahrenhorster Kapelle. Sie wurde für einen symbolischen Preis an einen Orgelbauer verkauft. Am Tag ihres 60-jährigen Bestehens, dem 31. Oktober, wird die Kapelle entwidmet.
Frank Jaursch

Fahrenhorst. Bald heißt es Abschied nehmen: Am Tag ihres 60-jährigen Bestehens, dem 31. Oktober, wird die Heilig-Geist-Kapelle in Fahrenhorst entwidmet.

„So ist das“, sagt Marc Heinemeyer, „wenn man Abschied nehmen muss von etwas, das einem lieb geworden ist.“ Der Stuhrer Pastor versucht gar nicht erst, seine Traurigkeit über das bevorstehende Ende der Heilig-Geist-Kapelle zu verbergen. Am

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN