Feuerwehr im Einsatz Junge beim Spielen in Stuhr von Sand begraben

Die Feuerwehr musste ausrücken, weil ein Kind beim Spielen vom Sand begraben wurde. (Symbolfoto)Die Feuerwehr musste ausrücken, weil ein Kind beim Spielen vom Sand begraben wurde. (Symbolfoto)
Michael Gründel

Stuhr. Ein Junge ist am Mittwoch beim Spielen in einer Sandgrube in Stuhr in Gefahr geraten. Die Feuerwehr war im Einsatz.

Die Feuerwehren Fahrenhorst und Brinkum sind am Mittwoch gegen 18.20 Uhr alarmiert worden. „Technische Hilfeleistung - Kind in Sandgrube verschüttet“ lautete das Stichwort. Einsatzort war die Sandgrube im Warwer Sand. Ein elfjähriger Junge

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN