Nasenabstriche statt Kulturveranstaltungen Stiftungshaus in Stuhr wird zum Corona-Testzentrum

Von Dierck Wittenberg

Coronatests statt Kulturveranstaltungen im Stiftungshaus. Andreas Keller (v.li.) und Kai-Uwe Jobst, Jan Patrick Wolters und Reiner Knebel aus dem Stiftungs-Vorstand.Coronatests statt Kulturveranstaltungen im Stiftungshaus. Andreas Keller (v.li.) und Kai-Uwe Jobst, Jan Patrick Wolters und Reiner Knebel aus dem Stiftungs-Vorstand.
Heinfried Husmann

Stuhr. Veranstaltungen sind in der Kultur- und Begegnungsstätte Stiftungshaus Fahrenhorst in der Gemeinde Stuhr derzeit kaum möglich. Daher gibt es jetzt einen Plan B für die Corona-Zeit: Die Räume werden zum Testzentrum.

So schnell kann es gehen: Nach nicht einmal zwei Wochen Planung bekommt Stuhr ein Corona-Testzentrum. Am morgigen Dienstag soll das Stiftungshaus an der Turmstraße seine Türen für kostenlose Corona-Tests öffnen, jeweils dienstags

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN