AG will "zunkunftstaugliche Infrastruktur" Besseres Wegenetz für Radler in Stuhr gefordert

Von Detlef Voges

Da geht noch was: Jörg Seeger, Wilhelm Meerkamp und Gerd Harthus (v.l.) wünschen sich eine bessere Infrastruktur für den Fahrradverkehr in der Gemeinde Stuhr.Da geht noch was: Jörg Seeger, Wilhelm Meerkamp und Gerd Harthus (v.l.) wünschen sich eine bessere Infrastruktur für den Fahrradverkehr in der Gemeinde Stuhr.
Detlef Voges

Stuhr. Wilhelm Meerkamp, Jörg Seeger und Gerd Harthus sind gern Stuhrer. Sie sind aber auch gern Radfahrer – und das passt offenkundig nicht immer zusammen. Was die Vertreter der AG Radverkehr für das Wegenetz der Gemeinde fordern.

300 Kilometer auf dem Rad haben Wilhelm Meerkamp, Jörg Seeger und Gerd Harthus, allesamt Mitglieder der AG Radverkehr, im August und September 2020 in Stuhr zurückgelegt und eine Bestandsanalyse des Radwegenetzes in der Nordgemeinde angefer

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN