Freunde in Frankreich, Lettland und Polen Wie Stuhrs Partnergemeinden mit der Corona-Pandemie umgehen

Von Nala Harries

Im vergangenen Jahr haben Sigulda und Stuhr ihre 30-jährige Partnerschaft zelebriert. In diesem Jahr ist Distanz angesagt. (Archivfoto)Im vergangenen Jahr haben Sigulda und Stuhr ihre 30-jährige Partnerschaft zelebriert. In diesem Jahr ist Distanz angesagt. (Archivfoto)
Jantje Ehers

Stuhr/Canton d’Ecommoy/Sigulda/Ostrzeszów . Stuhr pflegt seit vielen Jahren enge grenzübergreifende Freundschaften unter anderem mit Gemeinden aus Frankreich, Lettland und Polen. Durch die Corona-Pandemie ist der Kontakt aktuell auf den Austausch über die sozialen Netzwerke, Briefe sowie Telefonate beschränkt. Die Beziehungen ins Ausland ermöglichen es aber trotzdem, Einblicke in die Corona-Situationen der Partnerstädte und -gemeinden zu erhalten.

„Die Maßnahmen in Frankreich waren von Anfang an wesentlich strenger als in Deutschland. So waren alle Geschäfte, Friseure und Vereine, bis auf Lebensmittelgeschäfte, bis zum 1. Dezember geschlossen. In den großen Supermärkten waren sogar B

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN