Aktionen und Schwerpunkte So setzt sich die Gemeinde Stuhr für Sicherheit auf dem Schulweg ein

Parkende Autos in Schulnähe können kurz vor dem Ziel zur Gefahr werden. (Symbolfoto)Parkende Autos in Schulnähe können kurz vor dem Ziel zur Gefahr werden. (Symbolfoto)
Patrick Pleul/dpa

Stuhr. Das neue Schuljahr beginnt und zahlreiche Erstklässler müssen ihren neuen Schulweg und seine Tücken erst einmal kennenlernen. In diesem Zusammenhang weist die Gemeinde Stuhr auf die besonderen Gefahren hin, denen Kinder auf ihrem Schulweg ausgesetzt sind.

Sie sind unter anderem gezwungen, vielbefahrene Straße zu überqueren. Nicht überall sei es möglich Fußgängerampeln oder -überwege anzulegen. Um auf die Kinder aufmerksam zu machen gibt es unterschiedliche Projekte in der Gemeinde Stuhr wie

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN