Shanty-Chor Brinkum lädt ein Zwischen Waterkant und Weihnachten in Stuhr

Stimmgewaltig: der Shanty-Chor Brinkum. Foto: Shanty-Chor BrinkumStimmgewaltig: der Shanty-Chor Brinkum. Foto: Shanty-Chor Brinkum

Stuhr. Zum 32. Mal lädt der Shanty-Chor Brinkum zu seinem traditionellen Weihnachtskonzert unter dem Motto „Lieder von der Waterkant und Weihnachtliches“ in die Gutsscheune Varrel ein.

 Am ersten Advents- Wochenende wird der Chor unter seiner neuen Leiterin Saskia Becker am Samstag, 30. November, um 18 Uhr (Einlass 16.30 Uhr), und am Sonntag, 1. Dezember, 16 Uhr (Einlass 15 Uhr), sein Programm präsentieren, das sich in einen zunächst maritimen und dann in einen weihnachtlichen Teil unterteilt. Saskia Becker, seit Beginn des Jahres Chorleiterin, hat mit dem Chor diverse neue Stücke eingeübt.

Neu ist das Lied „Acht Glasen“, das den Wachwechsel auf Schiffen behandelt, ebenso wie das „Lied der Wolgaschlepper“, ein russisches Volkslied über das Treideln der Schiffe. Es folgt ein Block von Liedern über die Seeräuberei. Ebenfalls neu im maritimen Programm sind „Die kleine Kneipe“ und „Jonny, sing Dein Lied noch mal“.

Nach einer Pause begrüßt das „Harmonika-Orchester Brinkum der Bremer Handörgler“ unter der Leitung von Renate Koch das Publikum. Das Orchester wurde 1991 gegründet und besteht aus 18 Musikern, die überwiegend Akkordeon spielen, aber auch am Bass, Keyboard und Schlagzeug besetzt sind. Seit 1999 sind sie ständiger Gast auf den Weihnachtskonzerten.

Publikum darf mitsingen

Im Anschluss daran beginnt der Shanty-Chor Brinkum mit seinem weihnachtlichen Teil. Neben bekannten Weihnachtsliedern wie „Jingle Bells“, „Go, tell it to the mountains“ und „White Christmas“ gibt es auch hier neue Lieder, sowie ein Medley bekannter deutscher Weihnachtslieder, bei denen das Publikum zum Mitsingen aufgefordert ist.

Die Bordkappelle besteht aus Renate Koch und Christiane Menzel (beide Akkordeon), Heinz Meyer (Gitarre), Carlo Papen (Bass), Otto Kelka (Mundharmonika und Maracas) sowie Karl-Heinz Heinken (Bongos). Durch das Programm führt als Moderator Rolf Becker.

Die Gutsscheune Varrel ist festlich geschmückt und geheizt. Ein Catering-Service bietet Getränke und Speisen zu günstigen Preisen an. Da die Eintrittskarten zum Preis von zehn Euro nicht nummeriert sind, ist rechtzeitiges Erscheinen angeraten, heißt es vorab.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN