In der Gutsscheune Varrel Schicksalswerke auf dem Pult fürs Herbstkonzert

Die Klassische Philharmonie tritt mit  dem Pianisten Paolo Francese auf dem Gut Varrel auf. Foto: Klassische Philharmonie NordwestDie Klassische Philharmonie tritt mit dem Pianisten Paolo Francese auf dem Gut Varrel auf. Foto: Klassische Philharmonie Nordwest

Stuhr. Besondere Stücke wollen die Klassische Philharmone Nordwest und der Pianist Paolo Francese bald in Varrel aufführen. Dabei ist auch der klassische Gassenhauer schlechthin.

Unter dem Motto „Schicksal“ gibt die Klassische Philharmonie Nordwest, zusammen mit dem süditalienischen Pianisten Paolo Francese am Freitag, 15. November, auf Gut Varrel ein Herbstkonzert mit Werken aus der Musikgeschichte. Neben Ludwig van Beethovens Sinfonie Nr. 5 c - moll, der sogenannten Schicksalssinfonie, steht das Klavierkonzert Nr. 1 e-moll auf dem Programm.

Gemeinsames Musizieren war lange geplant

„Mit Paolo Francese zusammen sind wir schon 2003 auf Gut Varrel aufgetreten. Ich erinnere mich an eine sehr gute Zusammenarbeit und ein außergewöhnliches Konzert und freue mich sehr, dass es, nachdem schon lange ein erneutes gemeinsames Musizieren geplant war, nun endlich terminlich passt“, so Ulrich Semrau, Dirigent der Klassischen Philharmonie Nordwest. Paolo Francese studierte Klavier und ist mittlerweile internationaler Preisträger und tritt weltweit auf.  

Lust auf das komplizierte Werk

 Nach dem Klavierkonzert folgt in der zweiten Konzerthälfte mit Ludwig van Beethovens Sinfonie Nr. 5 c-moll eine der berühmtesten Kompositionen der Musikgeschichte. Die vier Töne des Kopfthemas des ersten Satzes sind unverwechselbar und haben den Einzug in die Musikgeschichte geschafft. Mit „Da-Da-Da-Daaa“ wissen auch nicht-klassikbegeisterte Hörer sofort etwas anzufangen. „Die Fünfte von Beethoven haben wir zuletzt 2011 gespielt, als wir den Kulturpreis des Landkreises Diepholz erhalten haben. Nach dieser langen Zeit hatte ich einfach wieder Lust mich mit diesem komplizierten Werk intensiv zu beschäftigen“, sagt Dirigent Ulrich Semrau.

Karten gibt es bei der Gemeinde Stuhr, bei allen Vorverkaufsstellen von Nordwest Ticket, unter (04 21) 36 36 36 oder unter www.nordwest-ticket.de . Beginn der Veranstaltung ist 20 Uhr. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN