Feuer in Hotelwäscherei Brennende Handtücher sorgen für Großeinsatz in Heiligenrode

Der Brand in einer Hotelwäscherei hat am Montag für einen Großeinsatz der Feuerwehr in Heiligenrode gesorgt. Foto: FeuerwehrDer Brand in einer Hotelwäscherei hat am Montag für einen Großeinsatz der Feuerwehr in Heiligenrode gesorgt. Foto: Feuerwehr

Heiligenrode. Ein Feuer in der Wäscherei eines Hotels in Heiligenrode hat am Montag für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Ein größerer Schaden an der Traditionsgaststätte und dem Hotel konnte verhindert werden.

Die Feuerwehr Heiligenrode wurde um 17.31 Uhr zu dem Brandeinsatz alarmiert. Gemeldet war laut Mitteilung der Feuerwehr eine starke Rauchentwicklung im Bereich der Wäscherei eines Hotel- und Gaststättenbetriebs an der Heiligenrode Straße im Ortsteil Heiligenrode. Aufgrund der Tatsache, dass das es sich um eine bestätigte Rauchentwicklung in einem besonderen Objekt handelte, wurden die Feuerwehr Groß Mackenstedt, der Einsatzleitwagen aus Fahrenhorst sowie die Drehleiter aus Brinkum gleich mit alarmiert.

Brandherd wird schnell lokalisiert

Vor Ort eingetroffen sich die Rauchentwicklung in der auf der Rückseite des Gebäudekomplexes liegenden Wäscherei. Ein Angriffstrupp unter Atemschutz ging zur Brandbekämpfung mit einem Strahlrohr in das Gebäude. Der Brandherd konnte schnell an einem Trockner lokalisiert werden. Hier brannte ein Korb mit Handtüchern. Der Korb und die Handtücher wurden ins Freie befördert und abgelöscht. 

Suche nach weiteren Brandnesternt

Der betroffene Trockner wurde ebenfalls demontiert und nach gebracht. Im Anschluss wurde der Rest der Wäscherei mit einer Wärmebildkamera auf weitere Brandnester untersucht. Hier konnte nichts gefunden werden. Um das Gebäude zu entrauchen, wurde ein Hochdrucklüfter in Stellung gebracht. Mit ihm wurde der Rauch aus dem Gebäude gedrückt.  Verletzt wurde niemand. Der Einsatz von Feuerwehr Polizei und Rettungsdienst, konnte nach anderthalb Stunden beendet werden. Insgesamt waren rund 60 Einsatzkräfte vor Ort. Die Heiligenroder Straße war im Bereich der Einsatzstelle für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN