Einsatz für Feuerwehr Brandalarm in Wohneinrichtung in Heiligenrode

Die Feuerwehr musste in Heiligenrode aktiv werden. Symbolfoto: M. GründelDie Feuerwehr musste in Heiligenrode aktiv werden. Symbolfoto: M. Gründel

Stuhr. Brandalarm in Wohneinrichtung für behinderte Menschen: Die Feuerwehr Heiligenrode ist am Samstag um kurz vor 11 Uhr per Sirene und Meldeempfänger zu einem Brandeinsatz an die Breslauer Straße in Heiligenrode gerufen worden.

Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, konnte zunächst festgestellt werden, dass alle Bewohner und Mitarbeiter der Wohneinrichtung für behinderte Menschen das Gebäude vorbildlich verlassen hatten und sich gemeinsam am Sammelpunkt befanden. Die Brandmeldeanlage hatte ausgelöst, weil ein Topf in der Küche überhitzte, was zu Flammenbildung führte. Der brennende Topf konnte durch das Personal nach draußen gebbracht werden. Die Feuerwehr belüftete daraufhin die Räume mit einem Hochleistungsbelüftungsgerät. Nach etwa 30 Minuten waren die Räumlichkeiten rauchfrei und die Brandmeldeanlage konnte zurück gestellt werden. Für die Feuerwehr Heiligenrode, die mit 16 Feuerwehrmitgliedern vor Ort war, war der Einsatz gegen 11.45 Uhr beendet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN