Gartenkultur-Festival in Stuhr Pelemele spielt Rockmusik für Kinder auf dem Gut Varrel

Machen Rockmusik für Kinder: die Band Pelemele (v. l.) Andreas, Niemann, David Mirche (unten), Christoph Fröhlich (oben) und Florian Bergmann. Foto: Georg MuellerMachen Rockmusik für Kinder: die Band Pelemele (v. l.) Andreas, Niemann, David Mirche (unten), Christoph Fröhlich (oben) und Florian Bergmann. Foto: Georg Mueller

Stuhr. Beim Gartenkultur-Musikfestival hat die Kölner Band Musik, einen Wettbewerb und eine Ausbildung zum Monster im Programm. Für ihre kinderfreundliche Musik wurde sie prämiert.

Wilde Tiere, die grooven, tanzende Roboter und eine rockende Groovehummel: Die Kölner Band Pelemele bringt am Sonntag, 18. August, 15 Uhr, so einige interessant klingende Tiere mit auf das Gut Varrel. Dort findet in zwei Wochen das Gartenkultur-Musikfestival statt. Rock für Kinder heißt das Motto. Mit selbst komponierten Songs, Texten mit Witz und Musik, die in die Beine geht, möchten die vier Musiker aus der Domstadt in der Gemeinde Stuhr punkten. Die vier Musiker animieren mit einem Mix aus Rock, Soul-Grooves und Hip Hop ihre jungen Zuhörer zum Mitsingen, Mittanzen und Mitklatschen.

Pelemele bietet mehr als nur Musik

„In ihrem aktuellen Programm und auf der neuen CD ‚Ausrasten‘ grooven die wilden Tiere, tanzt ein Roboter, gibt es ein Pizza-,Rapzept‘ und rockt die Groovehummel“, heißt es in der Ankündigung der Gemeinde Stuhr. Außerdem küren Eltern und Kinder den Sieger im Stinkefuß-Wettbewerb und werden während der Show zu Monstern ausgebildet.

Ausgezeichnete Musik für Kinder

In puncto Musik für Kinder gelten Andreas Niemann (Schlagzeug), David Mirche (Gitarre, Gesang), Florian Bergmann (Keyboard, Gesang) und Christoph Fröhlich (Bass, Gesang) als Fachmänner. Ihre Alben „Nimm uns mit“, „Rockwürste“ und „Rockcircus“ erhielten die Bezeichnung „Gute Musik für Kinder“. Diese Auszeichnung wird vom Verband deutscher Musikschulen, dem Kulturradio WDR3, der Initiative Hören und dem Bundesfamilienministerium vergeben. Der Eintritt zum Gartenkultur-Musikfestival ist kostenlos.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN