Feuerwehreinsatz in Stuhr Einsatzkräfte helfen bei qualmendem Motor auf A1

Zu zwei kleinen Einsätzen mussten Feuerwehren aus der Gemeinde Stuhr. Symbolbild: dpaZu zwei kleinen Einsätzen mussten Feuerwehren aus der Gemeinde Stuhr. Symbolbild: dpa
Carsten Rehder

Stuhr. Zu einem Einsatz auf der A1 mussten die Feuerwehren aus Groß Mackenstedt und Brinkum am Donnerstag, 30. Mai, ausrücken.

Ein Pkw-Brand war den Feuerwehren Groß Mackenstedt und Brinkum am Donnerstagmorgen, 30. Mai, um 8.09 Uhr gemeldet worden. Kurz hinter dem Autobahndreieck Stuhr, in Fahrtrichtung Hamburg, sollte es laut ersten Meldungen zu einem Autobrand gekommen sein. So berichtet es die Feuerwehr Brinkum.

Starker Rauch aus dem Motorraum

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte dann fest, dass nicht das Fahrzeug brannte, sondern dass ein Motorschaden für starke Rauchentwicklung gesorgt hatte. Die Feuerwehr übernahm das Binden ausgelaufener Betriebsstoffe sowie das Kühlen des Motorraumes. Nach 45 Minuten war der Einsatz abgearbeitet.

Einsatz in der Nacht

Schon in der Nacht zum Donnerstag war die Feuerwehr Brinkum zu einem Wohnungsbrand nach Brinkum an die Straße An den Roden gerufen worden. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass es sich lediglich um ein kontrolliertes Feuer in einer Feuerschale handelte. Der Einsatz konnte somit nach einer Viertelstunde wieder beendet werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN