Stuhrer Beamte fordern zu Vorsicht auf Polizei erkennt „Welle von Betrugsanrufen“

Falschanrufe im Namen der Polizei haben im gesamten Landkreis Diepholz massiv zugenommen. Foto: dpaFalschanrufe im Namen der Polizei haben im gesamten Landkreis Diepholz massiv zugenommen. Foto: dpa

Stuhr/ Landkreis Diepholz. Die Polizeiinspektion Diepholz hat in dieser Woche eine massive Häufung von Anrufen falscher Polizisten im gesamten Landkreis – und damit auch in Stuhr – registriert. Sie ruft erneut zur Vorsicht auf.

Den Beamten zufolge „schwappt erneut eine Welle“ dieser Anrufe durch den gesamten Landkreis Diepholz. In den meisten Fällen haben sich die Angerufenen aber vollkommenen richtig verhalten und die Gespräche vorzeitig beendet sowie die Polizei informiert, stellen die Beamten fest. In einigen Fällen sind Bürger jedoch geschädigt worden. Bei den Falschanrufen fordern die Täter meist Senioren unter einem Vorwand auf, Wertgegenstände oder Bargeld vermeintlichen Polizisten zu übergeben. Die Beamten der Diepholzer Polizeiinspektion stellen klar, dass echte Polizisten niemals Geld oder Wertgegenstände verlangen würden.

Vorfälle wie diese wurden in der Vergangenheit immer häufiger registriert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN