Unfall in A1-Großbaustelle Laster und Auto kollidieren im Dreieck Stuhr

Meine Nachrichten

Um das Thema Stuhr Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Eine 36-Jährige aus Garbsen hat bei Stuhr einen Unfall verursacht. Foto: Michael GründelEine 36-Jährige aus Garbsen hat bei Stuhr einen Unfall verursacht. Foto: Michael Gründel

Stuhr. Im Autobahndreieck Stuhr ist es am Sonntagabend zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Sattelzug gekommen. Das Auto musste abgeschleppt werden.

Laut Polizei wollte eine 36-jährige Frau aus Garbsen von der A28 auf die A1 in Richtung Hamburg auffahren. Dabei übersah sie offenbar den 40-Tonner. Beim Wechsel vom Beschleunigungsstreifen auf den Hauptfahrstreifen kam es zur seitlichen Kollision der beiden Fahrzeuge. 

Auto nicht mehr fahrbereit

Während der Sattelzug des 52-jährigen Nordrhein-Westfalen fahrbereit blieb, musste der Pkw der Unfallverursacherin abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand. Es kam zu kurzfristiger Staubildung, da der Verkehr bis zur Bergung des Autos einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden musste. Der entstandene Schaden wird von der Autobahnpolizei Ahlhorn mit 8000 Euro beziffert. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN