Herbstkonzert auf Gut Varrel Orchester widmet sich zwei musikalischen Genies

Meine Nachrichten

Um das Thema Stuhr Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Herbstkonzert im „Wohnzimmer“: Die Klassische Philharmonie spielt am 17. November Werke von Bach und Mozart in der Gutsscheune Varrel. Archivfoto: Klassische Philharmonie NordwestHerbstkonzert im „Wohnzimmer“: Die Klassische Philharmonie spielt am 17. November Werke von Bach und Mozart in der Gutsscheune Varrel. Archivfoto: Klassische Philharmonie Nordwest

Stuhr. Werke von Bach und Mozart und ein Folkduo von der grünen Insel: Zwei sehr unterschiedliche Konzerte hat die Kultur in Stuhr am 16. und 17. November zu bieten.

Klassische Musik und Irish Folk haben schon lange feste Plätze im Stuhrer Kulturkalender. „Die Konzerte der Klassischen Philharmonie Nordwest und die Auftritte von irischen Künstlern sind immer große Publikumsmagnete“, weiß Stuhrs Kulturkoordinatorin Marjet Melzer-Ahrnken. An zwei aufeinanderfolgenden Tagen können diese beiden unterschiedlichen Programmfarben jetzt in Stuhr genossen werden: Am Freitag, 16. November, 20 Uhr, macht das irische Duo Kieran Goss & Annie Kinsella auf seiner Europatournee im Rathaus Stuhr Station. Und am Tag darauf spielt die Klassische Philharmonie Nordwest ebenfalls ab 20 Uhr auf Gut Varrel ihr traditionelles Herbstkonzert.

Heikle Aufgabe für Violinsolistin

Unter der Leitung von Dirigent Ulrich Semrau widmet sich das Orchester am Samstag in der Varreler Gutsscheune zwei ganz Großen der Musikgeschichte: Johann Sebastian Bach und Wolfgang Amadeus Mozart. Laut Ankündigung wird von Bach das Violinkonzert E-Dur aufgeführt, das aufgrund der Tonart und der technischen Herausforderungen an den Violinisten eine besonders heikle Aufgabe darstellt. „Wir freuen uns, dass wir mit unserer Konzertmeisterin Réka Lelek eine Solistin haben, die diese enormen Schwierigkeiten mit Bravour meistern wird“, ist Dirigent Semrau überzeugt.

Irisches Duo bietet großartige Harmonien

Dem musikalischen Genie Mozart wendet sich die Klassische Philharmonie Nordwest mit zwei Werken zu. Die Serenade für Orchester Nr. 9 in D-Dur KV 320 („Posthorn-Serenade“) schrieb Mozart 1779 in Salzburg. Sie enthält laut Semrau herausragende Solosequenzen für Flöte und Oboe. Die Sinfonie in D-Dur KV 504 stammt aus dem Jahr 1786 und trägt den Beinamen „Prager Sinfonie“.

Am Abend zuvor ist im Rathaus Stuhr mit Kieran Goss einer der besten irischen Singer/Songwriter zu Gast. Er gilt in seiner Heimat als Institution, und die Harmonien von Goss und Sängerin Annie Kinsella haben schon europaweit Lobeshymnen eingeheimst.


Eintrittskarten für das Konzert im Rathaus Stuhr (15 Euro) und die Klassische Philharmonie (18 Euro) gibt es im Bürgerbüro Stuhr und im dk-Ticketshop in Delmenhorst, Lange Straße 122.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN