Nach Unfall auf A1 Betrunkene in Stuhr wollen beide nicht gefahren sein

Meine Nachrichten

Um das Thema Stuhr Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zwei Betrunkene unter Drogeneinfluss haben 15.000 Euro Sachschaden verursacht. Foto: Michael GründelZwei Betrunkene unter Drogeneinfluss haben 15.000 Euro Sachschaden verursacht. Foto: Michael Gründel

Stuhr. Ein Auto ist in der Autobahnausfahrt Brinkum von der Straße abgekommen und mit der Leitplanke kollidiert. Neben dem Fahrzeug standen zwei Betrunkene unter Drogeneinfluss, die beide nicht am Steuer gesessen haben wollen.

Ein Verkehrsunfall mit Sachschaden hat sich am Samstagmorgen gegen 2.23 Uhr auf der A1 im Bereich der Anschlussstelle Bremen-Brinkum ereignet.

Von Fahrbein abgekommen

In der Ausfahrt geriet ein Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte diverse Außenschutzplanken. Das Fahrzeug kam in der Ausfahrt stark beschädigt und nicht mehr fahrbereit zum Stillstand.

Wer ist gefahren?

Zwei männliche Personen, ein 34-jähriger Mann aus Belgien und ein 39-jähriger Mann aus Bremen, befanden sich beim Auto, wollten aber nicht Fahrzeugführer gewesen sein, teilt die Polizei mit.

Alkohol und Drogen im Spiel

Da beide Personen unter dem Einfluss von Alkohol- und Drogen standen, was entsprechende Vortests bestätigten, wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft von beiden Personen Blutproben entnommen.Gegen beide Beschuldigte werden Strafverfahren eingeleitet. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 15.000 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN