Kita Neukrug in Stuhr fertig „Baustellenkino“ ist nun Geschichte

Meine Nachrichten

Um das Thema Stuhr Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Leitung der Kindertagesstätte Neukrug am Löwenzahnweg, die vom DRK-Kreisverband Diepholz getragen wird, hat Christine Landwehr inne. Symboloto: Friso Gentsch/dpaDie Leitung der Kindertagesstätte Neukrug am Löwenzahnweg, die vom DRK-Kreisverband Diepholz getragen wird, hat Christine Landwehr inne. Symboloto: Friso Gentsch/dpa

Stuhr. Die Arbeiten an der im August eröffneten DRK-Kindertagesstätte Neukrug sind vollzogen. Der trockene Sommer hatte die Anlage des Außenbereichs verzögert.

Nachdem das Gebäude schon Anfang August rechtzeitig zum Beginn des Kindergartenjahres fertiggestellt werden konnte, sind jetzt auch die Arbeiten an den Außenanlagen der Kindertagesstätte Neukrug in Stuhr beendet worden.

„In der zurückliegenden langanhaltenden Hitze- und Trockenperiode konnte eine normale Ansaat des Rasens nicht erfolgversprechend hergestellt werden“, erläutert Henning Winter vom Fachdienst 21 der Gemeinde Stuhr. Um die volle Benutzbarkeit des Außengeländes schneller möglich zu machen, sei in dieser Woche jetzt Rollrasen verlegt worden, der in rund zwei Wochen von den Kindern bespielt werden könne.

Schattenkräutermischung angesät.

Auf der Nordseite des Gebäudes, ein Bereich der nicht bespielt werden wird, werde eine spezielle Schattenkräutermischung in Anlehnung an das Blühstreifenprogramm angesät.

Mit Beendigung der Bauarbeiten sei jetzt aber auch die Zeit des „Baustellenkinos“ vorbei. „Das Baugeschehen mit Radlader, Bagger und anderen Fahrzeugen ist von den Kindern aus sicherer Entfernung immer begeistert beobachtet worden. Die Kinder werden durch ein Wasserspielgerät, eine Kletterkombination, Schaukeln und andere Spielgeräte entschädigt“, sagt Winter. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den Eltern stehe jetzt auch der Parkplatz uneingeschränkt zur Verfügung.

„Hohe Qualität“ geboten

Die Leitung der Kindertagesstätte Neukrug am Löwenzahnweg, die vom DRK-Kreisverband Diepholz getragen wird, hat Christine Landwehr inne. Grundlage der Arbeit sind der Orientierungs- und Bildungsplan des Landes Niedersachsen sowie das Qualitäts-Management-System und die Grundsätze des Deutschen Roten Kreuzes. „Ich freue mich, dass wir jemanden aus der Region gefunden haben, der mit hoher Qualität Kindergärten betreiben kann“, sagte Stuhr Bürgermeister Niels Thomsen bereits bei der Vertragsunterzeichnung mit dem DRK im vergangenen Jahr.

Neben Krippen- und Regelgruppen gibt es auch eine Ganztagsgruppe. Die Betreuung beginnt jeweils um 8 Uhr, es gibt aber auch einen Frühdienst, der bereits um 7 Uhr starten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN