Komödie „Up Düvels Schuvkar“ Heimatbühne Stuhr feiert Premiere mit neuem Stück

Meine Nachrichten

Um das Thema Stuhr Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Akteure vor und hinter der Bühne: Die Heimatbühne Stuhr feiert am Sonntag mit ihrem neuen plattdeutschen Stück Premiere. Foto: Heimatbühne StuhrAkteure vor und hinter der Bühne: Die Heimatbühne Stuhr feiert am Sonntag mit ihrem neuen plattdeutschen Stück Premiere. Foto: Heimatbühne Stuhr

Stuhr. Im Stuhrer Rathaus ist am Sonntag das plattdeutsche Stück „Up Düvels Schuvkar“ zu sehen. Die Heimatbühne Stuhr führt die Komödie noch mehrmals bis 11. November an verschiedenen Spielorten auf.

Die Zeit der Proben ist vorbei, jetzt wird es ernst: Am Sonntag, 2. September, 15 Uhr, feiert die Heimatbühne Stuhr mit ihrem neuen plattdeutschen Stück Premiere. Wie immer öffnet sich zur neuen Saison der Heimatbühne der erste Vorhang im Rathaus Stuhr.

Die mehr als 70 Jahre alte Komödie „Up Düvels Schuvkar“ von Karl Bunje entführt die Zuschauer in die Zeit nach dem Krieg. Knecht Jan und Magd Taline bewirtschaften den Herkenhof mit Unterstützung durch das Flüchtlingsmädchen Marie. Jungbauer Heiko, aus dem Krieg heimgekehrter Frauenschwarm, brennt derweil lieber Schnaps, als sich um seine eigentlichen Aufgaben zu kümmern. Außerdem treibt er sich mit der leichtlebigen Helga herum. Die Tochter des Dorfpolizisten würde ihn zwar gerne heiraten, ihr steht aber nicht der Sinn danach, auf dem Bauernhof zu schuften.

Aufführungen mit Kaffee und Kuchen

Um dem völligen Verkommen des Hofes vorzubeugen, schmiedet Heiko einen Plan: Er verspricht der Frau die Heirat, die ihm den Stall ausmistet. Er ahnt nicht, welche Probleme er sich damit an den Hals schafft.

Die Heimatbühne führt den Vierakter unter anderem auch am 30. September, 15 Uhr, in der Grundschule Feldstraße in Brinkum, am 13. Oktober, 18 Uhr, sowie am 14. Oktober, 15 Uhr, in der Dorfschule Blocken, am 31. Oktober, 15 Uhr, im Gasthaus Zur Linde in Grüppenbühren und am 11. November, 15 Uhr, in der Grundschule Varrel auf, jeweils mit Kaffee und Kuchen. Der Eintritt beträgt acht Euro. Karten können vorab bei der Mühle Unger, (04221) 30268, und bei Horst True, (0421)894127, erworben werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN