Formation Alpcologne in Stuhr Musikalische Abenteuer und globale Klänge

Von Leonie Erdmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Stuhr Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Alpcologne versprechen „musikalische Abenteuer". Foto: Neomania DesignAlpcologne versprechen „musikalische Abenteuer". Foto: Neomania Design

Stuhr./Huchting. Drei Alphornspieler und eine Sängerin bilden das Quartett Alpcologne. Im Rahmen des GartenKultur-Musikfestivals treten sie nächsten Sonntag mit ihrer Weltmusik auf Gut Varrel auf.

Das Publikum „mit viel Kreativität und Witz in einen Kosmos aus globalen Klängen und musikalischen Abenteuern zu entführen", das ist am kommenden Sonntag das Ziel von Alpcologne. Um 17 Uhr spielt das Quartett mit der ungewöhnlichen Instrumentierung auf Gut Varrel.

Facettenreiche Weltmusik

Im Repertoire haben die Musiker so einiges, Musikfreunde können sich auf facettenreiche Weltmusik mit Jazzelementen, alpinen Klängen, Folk, Latin und sogar Alphorn-Beatboxing freuen. Auf dem Programm stehen sowohl Neuinterpretationen von Songs, als auch Eigenkompositionen. Konzept der Band ist es, die Rhythmen, Melodien und Harmonien ihrer Kompositionen mit Naturtönen zu kombinieren.

Spiel mit Dimensionen

Bei ihren Konzerten nutzen die drei Alphornisten die Architektur der jeweiligen Veranstaltungstätte für sich und machen die Raumdimensionen „hörbar." Am Anfang eines Auftrittes hört das Publikum beispielsweise, wie die Alphörner aus der Ferne langsam näher kommen.

Ursprünglich als Alphorn-Trio unterwegs

Alpcologne starteten ursprünglich als Trio, bestehend aus den Alphornisten Mitch Hoehler, Norbert Schmeißer und Ebasa Pallada. Drei Jahre nach der Gründung stoß im Jahr 2004 dann die italo-amerikanische Sängerin Victoria Riccio dazu. Weitere Informationen über das musikalische Vierergespann Alpcologne gibt es im Internet unter www.alpcologne.de.

GartenKultur-Musikfestival

Beim GartenKultur-Musikfestival handelt es sich um eine Konzertreihe, in deren Rahmen im gesamten Monat August etwa 50 Konzerte stattfinden. Ganz unterschiedliche Musiker treten an rund 40 verschiedenen Orten in der Region auf. Alle Veranstaltungsstätten befinden sich draußen im Grünen. So soll auf die kulturellen und landschaftlichen Perlen der Region aufmerksam gemacht werden.

Konzert in Huchting

Am Sonntag, 26. August, gibt es auf der Obstwiese des Bürger- und Sozialzentrums Huchting, Amersfoorter Straße 8, Folk- und Rockmusik zu hören. Im Zuge des Festivals stehen „Flagstaff" auf der Bühne. Die Gruppe covert deutsch- und englischsprachige Lieder bekannter Musikgrößen, darunter Hits von den Dire Straits und Emmilou Harris. Mehrstimmiger Gesang und klare Gitarrenriffs zeichnen die Rocker aus.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN