Feuerwehreinsatz Auto in Heiligenrode brennt lichterloh

Von Sascha Sebastian Rühl

Zu einem brennenden Auto musste die Feuerwehr Heiligenrode ausrücken. Foto: Feuerwehr HeiligenrodeZu einem brennenden Auto musste die Feuerwehr Heiligenrode ausrücken. Foto: Feuerwehr Heiligenrode

Heiligenrode. Am Mittwochmorgen musste die Freiwillige Feuerwehr Heiligenrode zu einem brennenden Auto ausrücken. Ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus konnte verhindert werden.

Um 9.12 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Heiligenrode über Sirene und Meldeempfänger zu einem Pkw-Brand alarmiert. Da das Auto direkt neben einem Wohngebäude stehen sollte, wurde sofort auch die Feuerwehr Groß Mackenstedt mitalarmiert, um bei einem möglichen Übergreifen auf das Gebäude gleich ausreichen Einsatzkräfte verfügbar zu haben.

Auto in Vollbrand

Vor Ort eingetroffen stellte sich die Lage so da, dass der hintere Teil der Limousine neben einem Wohngebäude in Vollbrand stand. Ein Trupp unter Atemschutz begann sofort mit der Brandbekämpfung. Ein Übergreifen auf das Haus konnte verhindert werden.

Zu einem brennenden Auto musste die Feuerwehr Heiligenrode ausrücken. Foto: Feuerwehr Heiligenrode

Totalschaden entstanden

Am Auto entstand Totalschaden. Ein Schaden am Gebäude konnte durch das schnelle Eingreifen verhindert werden. Die Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen und 29 Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz konnte nach rund einer Stunde beendet werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN