15.000 Euro Schaden Wieder Unfall in A1-Baustelle bei Stuhr

Insgesamt 15.000 Euro Schaden sind die Bilanz zweier Auffahrunfälle im Großbaustellenbereich auf der A1 bei Brinkum. Drei Autos waren darin verwickelt. Symbolfoto: Michael GründelInsgesamt 15.000 Euro Schaden sind die Bilanz zweier Auffahrunfälle im Großbaustellenbereich auf der A1 bei Brinkum. Drei Autos waren darin verwickelt. Symbolfoto: Michael Gründel

Brinkum Insgesamt 15.000 Euro Schaden sind die Bilanz zweier Auffahrunfälle im Großbaustellenbereich auf der A1 bei Brinkum. Drei Autos waren darin verwickelt.

Laut Polizei fuhr am Mittwoch gegen 13 Uhr ein 34-jähriger Niederländer mit seinem Skoda in Richtung Hamburg, als er kurz vor der Abfahrt Brinkum verkehrsbedingt bremsen musste. Dies tat ihm ein 50-jähriger Brite mit seinem BMW nach. Die 60 Jahre alte Fahrerin eines Golf aus Bonn verpasste es jedoch, rechtzeitig abzubremsen, und fuhr auf den BMW auf.

Drei Personen müssen ins Krankenhaus

Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser gegen den Skoda geschoben. Laut Polizei wurden alle drei Insassen des Golf leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr war mit 13 Kräften im Einsatz. Laut Sprecher Christian Meinen wurden die Verletzten mit der Drehleiter über die erhöhte Leitplanke gerettet.Ein Fahrstreifen musste bis 15 Uhr gesperrt werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN