Brand nach Blitzschlag in Wardenburg Feuerwehr beseitigt Sturmschäden in Seckenhausen

Von Sonia Voigt

Sturmschäden haben die Feuerwehren Seckenhausen und Brinkum am Samstagnachmittag in Seckenhausen beseitigt. Foto: Feuerwehr BrinkumSturmschäden haben die Feuerwehren Seckenhausen und Brinkum am Samstagnachmittag in Seckenhausen beseitigt. Foto: Feuerwehr Brinkum

Delmenhorst/ Landkreis Oldenburg/ Stuhr. Die Folgen der ersten Gewitter am Samstagnachmittag, die anderswo im Norden schwere Schäden anrichteten, haben sich in Delmenhorst und umzu zunächst in Grenzen gehalten. Polizei und Feuerwehren berichten von einem Blitzeinschlag und einigen abgeknickten Ästen.

Für Delmenhorst und den Landkreis Oldenburg berichtet die Polizei auf Nachfrage nur von einem kleineren Schuppenbrand nach einem Blitzeinschlag an der Stapelriede in Wardenburg gegen 14 Uhr. Dabei gab es kaum nennenswerten Sachschaden.

Äste in Stuhr abgeknickt

Durch Sturmböen abgeknickte größere Äste mussten die Feuerwehren Seckenhausen und Brinkum gegen 14.30 Uhr an der Straße Hinter dem Felde sowie an der Dorfstraße in Seckenhausen beseitigen. Vier Einsatzfahrzeuge, darunter eines mit Drehleiter, waren rund zwei Stunden im Einsatz.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN