Einsätze in Heiligenrode und Kuhlen Brände in Stuhr fordern Feuerwehr

Meine Nachrichten

Um das Thema Stuhr Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Freiwillige Feuerwehr löschte ein Feld, das in Stuhr-Heiligenrode in Brand geraten war. Foto: Feuerwehr StuhrDie Freiwillige Feuerwehr löschte ein Feld, das in Stuhr-Heiligenrode in Brand geraten war. Foto: Feuerwehr Stuhr

Stuhr. Doppelter Einsatz für die Feuerwehr: Am Freitagabend haben ein Feld und ein Dachstuhl gebrannt. Am Ende ging der Dachstuhlbrand glimpflich aus, bei dem Flächenbrand stürzte ein Feuerwehrmann und brach sich den Arm.

Am späten Freitagnachmittag geriet zunächst ein Feld aus ungeklärter Ursache im Stuhrer Ortsteil Heiligenrode in Brand, wie die die Polizei mitteilt. Das Feuer griff auf ein angrenzendes Grundstück über und zerstörte dort mehrere Bäume. Rund 80 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr konnten den Brand löschen, bevor er auf das nahe Wohnhaus übergriff. Ein Feuerwehrmann musste laut Feuerwehrsprecher Christian Tümena mit einem gebrochenen Arm ins Krankenhaus gebracht werden.

Bewohner verursacht Dachstuhlbrand

Kurze Zeit später, gegen 18.55 Uhr, brannte ein Dachstuhl in Stuhr-Kuhlen an der Schwäbisch-Hall-Straße. Der Bewohner des Einfamilienhauses hatte versucht mit einem Brenner ein Wespennest am Haus zu entfernen. Die Freiwillige Feuerwehr konnte auch hier die Flammen löschen, bevor sie auf das Wohnhaus übergriffen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN