Integrative Freizeitgruppe Die „Kernigen“ in Harpstedt hoffen auf Nachwuchs

Von Dirk Hamm

„Die Kernigen“, eine integrative Freizeitgruppe der Lebenshilfe aus Harpstedt, würde sich über Neuzugänge freuen. Foto: Christine Mengkowski„Die Kernigen“, eine integrative Freizeitgruppe der Lebenshilfe aus Harpstedt, würde sich über Neuzugänge freuen. Foto: Christine Mengkowski

Harpstedt/Ganderkesee/Delmenhorst. Kinder mit und ohne Behinderung haben bei den „Kernigen“ in Harpstedt gemeinsam Spaß in der Freizeit. Viele sind der Gruppe entwachsen, Nachwuchs wird gesucht.

Sie spielen gemeinsam Minigolf, haben ihren Spaß beim Kegeln oder Musizieren und probieren beim Malen zusammen ihre Kreativität aus: Jeden Dienstag von 15 bis 18 Uhr treffen sich „die Kernigen“, eine Freizeitgruppe mit Kindern und Jugendlichen von sechs bis 17 Jahren, in den Räumen der evangelischen Kirchengemeinde Harpstedt an der Kirchstraße. Das Besondere an der Gruppe ist, dass Jungen und Mädchen mit und ohne Behinderung ganz selbstverständlich ihre Freizeit gemeinsam gestalten.

„Jeder kann so mitmachen, wie er mag“, betont Annette Grummt, die Leiterin der Gruppe. Die Nachmittage bei den „Kernigen“ seien so ausgerichtet, dass jedes Kind nach seinen Bedürfnissen begleitet wird und gegebenenfalls eine Assistenz zur Unterstützung erhält.

Viele „Kernige“ dem Kindesalter entwachsen

Gegründet wurde die Freizeitgruppe vor neun Jahren in Zusammenarbeit zwischen der Lebenshilfe Delmenhorst und Landkreis Oldenburg, der Samtgemeinde und der Kirchengemeinde Harpstedt, dem Behindertenbeirat der Samtgemeinde und dem Landkreis. Ins zehnte Jahr der „Kernigen“ geht die Leiterin mit dem Wunsch nach Neuzugängen. Denn aus Kindern werden Leute, heißt es, und so sind viele der Teilnehmer inzwischen dem Kindesalter entwachsen, berichtet Grummt.

Freizeittreff ab 17 Jahren gut angenommen

Während es so bei den „Kernigen“ zunehmend an Nachwuchs mangelt, erfreut sich der inzwischen aus dieser Gruppe heraus entstandene inklusive Freizeittreff ab 17 Jahren großen Zuspruchs. Auch für die älteren Jugendlichen und jungen Erwachsenen wird jede Woche ein altersgerechtes Freizeitangebot auf die Beine gestellt, bis hin zu Ausflügen, Konzert- und Kinobesuchen. Treffpunkt ist montags um 18 Uhr in der Begegnungsstätte Harpstedt an der Amtsfreiheit. Der erste Montag im Monat ist jedoch fürs Kegeln im Hotel Zur Wasserburg reserviert.

„Töne so anders“ im inklusiven Chor

Und während die einen Jagd auf alle Neune machen, trifft sich am selben Ort eine andere Gruppe zum gemeinsamen Singen. Daraus ist ein richtiger Chor entstanden: „Töne so anders“ nennen sich die sangesfreudigen Teilnehmer, und der Name ist Programm. Denn, so betont Annette Grummt, hier gibt es keine Barrieren, Notenkenntnisse werden nicht vorausgesetzt, und grundsätzlich gilt: „Jeder kann singen, diese Erfahrung haben wir gemacht.“ Kantorin Ilka Major von der Kirchengemeinde Harpstedt hat den integrativen Chor unter ihre Fittiche genommen.

Auch sportliche Angebote der Lebenshilfe

Richtig sportlich geht es bei zwei weiteren inklusiven Freizeitangeboten der Lebenshilfe zu: In Delmenhorst hat sich seit 2009 der Lauftreff „Lebenshilfe – Wir bewegen uns!“ etabliert. Die Bewegungsfreudigen mit und ohne Handicap treffen sich mittwochs um 17 Uhr an der Graft-Therme. Und in Ganderkesee kicken Behinderte und Nichtbehinderte seit 2007 gemeinsam in der Fußballmannschaft „Rote Teufel“.

Schnuppertag bei den „Kernigen“

Für Annette Grummt steht in der kommenden Zeit die Nachwuchsgewinnung für „die Kernigen“ im Vordergrund. Warum hier der Zulauf zurückgegangen ist, wissen weder die Leiterin noch Lebenshilfe-Geschäftsführer Erwin Drefs so genau. Drefs vermutet, dass „die Kernigen“ in Harpstedt eher als eine „geschlossene Gruppe“ wahrgenommen werden.

Das soll sich ändern, ist man bei der Lebenshilfe entschlossen. Eine gute Möglichkeit, sich selbst ein Bild zu machen, bietet am Dienstag, 28. August, von 15 bis 18 Uhr ein Schnuppertag in den Räumen der Kirchengemeinde.


Wer Interesse an der Freizeitgruppe „die Kernigen“ hat, kann Kontakt mit Annette Grummt unter Telefon (0162) 2719845 aufnehmen.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN