Feuerwehr Stuhr zweimal alarmiert Anwohner löschen Heckenbrand an Varreler Landstraße

Zweimal ist die Feuerwehr Stuhr am Mittwoch gerufen worden, einmal handelte es sich um einen Fehlalarm. Symbolfoto: Michael GründelZweimal ist die Feuerwehr Stuhr am Mittwoch gerufen worden, einmal handelte es sich um einen Fehlalarm. Symbolfoto: Michael Gründel

dham Varrel. Gleich zwei Mal ist die Feuerwehr Stuhr am Mittwoch alarmiert worden. Nach einem Fehlalarm am Mittag rückten die Brandbekämpfer am Nachmittag zu einem Heckenbrand in Varrel aus.

Um 16.53 Uhr heulten die Sirenen, nachdem an der Varreler Landstraße die Hecke eines Wohnhauses über rund drei Meter Länge in Brand geraten war, teilte Gemeindefeuerwehrsprecher Christian Tümena mit. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr hatten hilfsbereite Nachbarn gemeinsam mit den Bewohnern die Flammen bereits mit einem Gartenschlauch gelöscht. Ein Übergreifen des Feuers konnte somit verhindert werden.

Die Feuerwehr führte laut Tümena nur noch Nachlöscharbeiten aus und kontrollierte die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera. Der Einsatz konnte nach etwa einer halben Stunde beendet werden.

Zuvor war gegen 12.50 Uhr im Seniorenheim an der Pablo-Picasso-Straße im Stuhrer Ortsteil Moordeich die Brandmeldeanlage ausgelöst worden, berichtete der Feuerwehrsprecher weiter. Vor Ort konnte der auslösende Melder ausfindig gemacht werden. Feuer war allerdings nicht festzustellen, es handelte sich um einen Fehlalarm.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN