Sieben Autos beteiligt 30.000 Euro Schaden bei Unfällen in Großbaustelle bei Stuhr

Von Frederik Grabbe

Zwei Auffahrunfälle im Baustellenbereich der A 1 bei Stuhr mit sieben beteiligten Fahrzeugen haben einen Sachschaden von rund 30000 Euro nach sich gezogen. Symbolfoto: David EbenerZwei Auffahrunfälle im Baustellenbereich der A 1 bei Stuhr mit sieben beteiligten Fahrzeugen haben einen Sachschaden von rund 30000 Euro nach sich gezogen. Symbolfoto: David Ebener

Gross Mackenstedt. Zwei Auffahrunfälle im Baustellenbereich der A 1 bei Stuhr mit sieben beteiligten Fahrzeugen haben einen Sachschaden von rund 30.000 Euro nach sich gezogen. Drei Menschen wurden leicht verletzt.

Laut Polizei ereignete sich der erste Unfall am Freitag gegen 13 Uhr auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Hamburg. In Höhe der Anschlussstelle Groß Mackenstedt verursachte ein 70-jähriger Autofahrer durch eine Unachtsamkeit einen Auffahrunfall, in den insgesamt vier Fahrzeuge verwickelt waren.

Größere Behinderungen wurden vermieden

Kurze Zeit später wieder ein Auffahrunfall direkt hinter der ersten Unfallstelle: Ein 19-jähriger Autofahrer hatte den Zusammenstoß verursacht. Drei Autos waren beteiligt. Bei dem Unfall wurden drei Menschen leicht verletzt. Eine ärztliche Versorgung war nicht nötig.

Laut Polizei konnte die Unfallaufnahme in allen Fällen auf einen nahe gelegenen Autohof verschoben werden, sodass größere Verkehrsbehinderungen ausblieben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN