275.000 Euro investiert Stuhrer Schulen werden in den Ferien aufgemöbelt

Von Dirk Hamm

Die alten Dachziegel kommen runter: In der Gemeinde Stuhr laufen derzeit nicht nur an der Grundschule Brinkum Sanierungsarbeiten. Foto: Dirk HammDie alten Dachziegel kommen runter: In der Gemeinde Stuhr laufen derzeit nicht nur an der Grundschule Brinkum Sanierungsarbeiten. Foto: Dirk Hamm

Stuhr. Handwerker statt Schüler sind derzeit an Stuhrs Schulen anzutreffen. In den Ferien werden unter anderem die Toiletten in der Grundschule Varrel erneuert.

Schüler und Lehrer weilen in den Ferien, doch ganz verwaist sind die Schulen in Stuhr nicht: Die Gemeinde nutzt wie jedes Jahr die Ruhezeit in den Bildungseinrichtungen, um dringend notwendige Sanierungsarbeiten ausführen zu lassen.

An der Grundschule Varrel sind laut Hayo Wilken vom Fachdienst Hoch-, Tief- und Landschaftsbau die Schüler- und Lehrertoiletten in die Jahre gekommen. Die Sanitäranlagen werden nun weitgehend entkernt, neue Toiletten werden installiert und dazu die Wandfliesen sowie die WC-Trennwände erneuert. Rund 15.000 Euro nimmt die Gemeinde für diese Maßnahme in die Hand.

Teile des Daches erneuert

Die zehnfache Summe wird während der Schulpause in den Grundschulen Brinkum und Heiligenrode investiert. Dort werden nach Angaben von Wilken Teile der Satteldächer erneuert, die noch aus den frühen 60er Jahren stammen und zunehmend Feuchtigkeit durchgelassen haben.

Weitere 20.000 Euro fließen zudem in der Grundschule Brinkum in die Renovierung von vier Räumen für die Ganztagsbetreuung.

Neue Fenster an der KGS Moordeich

Auch in Moordeich werden Teile der Schule eingerüstet. An der Lise-Meitner-Schule steht der Austausch von alten Fenstern auf dem Plan. Laut Wilken sollen in der übernächsten Wochen im Bereich der Kunst- und Musikräume der KGS Moordeich auf einer Breite von 32 Metern abgängige Alu-Fenster durch energetisch höherwertige Holz-Alu-Fenster ersetzt werden.

Zugleich gibt es neue Bodenbeläge und die Wände erhalten einen frischen Anstrich. Kostenpunkt bei dieser Sanierungsmaßnahme: circa 90.000 Euro.