Projekt „Adelante 2.0“ in Stuhr Spanierinnen bereiten sich auf Arbeit in Kitas vor

Eine Gruppe spanischer Sozialassistentinnen, die ab August in Stuhrer Kitas mitarbeiten, sind vom Ersten Gemeinderat Ulrich Richter (r.) im Rathaus Stuhr begrüßt worden. Foto: Dirk HammEine Gruppe spanischer Sozialassistentinnen, die ab August in Stuhrer Kitas mitarbeiten, sind vom Ersten Gemeinderat Ulrich Richter (r.) im Rathaus Stuhr begrüßt worden. Foto: Dirk Hamm

Heiligenrode. Ab August arbeiten Sozialassistentinnen aus Spanien in Stuhrer Kindertagesstätten mit. Zehn der zwölf Stellen konnten mit dem Projekt „Adelante 2.0“ bereits besetzt werden.

„Wir haben extra schlechtes Wetter bestellt, damit die Spanierinnen einen Eindruck vom Herbst in Deutschland bekommen“ – dieser augenzwinkernde Kommentar von Stuhrs Wirtschaftsförderer Lothar Wimmelmeier galt am Mittwoch der Begrüßung einer

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN