Sechs leicht verletzte Personen Nächste Unfallserien auf der Autobahn bei Stuhr

Meine Nachrichten

Um das Thema Stuhr Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Symbolfoto: Michael GründelSymbolfoto: Michael Gründel

Stuhr. Die Serie von Verkehrsunfällen im Baustellenbereich des Autobahndreiecks Stuhr und der Anschlussstelle Bremen-Brinkum reißt nicht ab.

Am vergangenen Freitag ereigneten sich laut Autobahnpolizei in Fahrtrichtung Bremen zwischen 10.20 und 23.15 Uhr fünf Auffahrunfälle und in einem Fall eine seitliche Berührung zwischen zwei Fahrzeugen mit geringem Sachschaden. Beteiligt waren 13 Autos und ein Lastwagen. Drei Personen wurden leicht verletzt, Krankenwagen mussten nicht angefordert werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 30.000 Euro. Durch die Unfälle kam es zeitweise zu Staus.

Staus auch auf den Nebenstrecken

Ebenfalls in Fahrtrichtung Bremen kam es am Samstag zu drei weiteren Unfällen. Beim ersten Unfall beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug Sicherungsgerät der Baustellenbegrenzung, und durch umherfliegende Teile wurde ein nachfolgendes Auto beschädigt. In den weiteren Fällen handelte es sich um Auffahrunfälle. Insgesamt waren sieben Autos und ein unbekanntes Fahrzeug beteiligt. Drei Personen wurden leicht verletzt und wünschten laut Polizei keine ärztliche Versorgung an der Unfallstelle. Der Sachschaden wird auf 19.000 Euro geschätzt. Auch auf den Nebenstrecken kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN