Stau durch Liegenbleiber Unfälle mit 19 Fahrzeugen auf der A1 bei Stuhr

Meine Nachrichten

Um das Thema Stuhr Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein liegengebliebener Lkw sorgte für Verkehrsbehinderungen. Symbolfoto: Stefan Puchner/dpaEin liegengebliebener Lkw sorgte für Verkehrsbehinderungen. Symbolfoto: Stefan Puchner/dpa

Stuhr. Am Donnerstag ,26. April, ist es auf der A1 im Bereich der Großbaustelle zwischen Stuhr und Brinkum zu sieben Unfällen mit 19 beteiligten Fahrzeugen gekommen. Ein liegengebliebener Kleinwagen und ein liegengebliebener LKW sorgten am Nachmittag für weitere Verkehrsbehinderungen.

Wie die Polizei mitteilt, ereigneten sich sechs Unfälle zwischen 10:48 und 16: 23 Uhr in Fahrtrichtung Bremen. Dabei handelte es sich um Auffahrunfälle am Stauende. Auch in Gegenrichtung kam es zu einem Zusammenstoß. Bei der Auffahrt auf die A1 wurde ein Fahrzeug touchiert. Insgesamt waren 16 Auto, zwei Sattelzüge und ein Kleintransporter beteiligt. Die Beamten schätzen den Sachschaden auf 60.000 Euro.

Verkehrsbehinderungen durch Liegenbleiber

Zwei liegengebliebene Fahrzeuge sorgten einen Stau von zehn Kilometer Länge auf der A1 vor dem Dreieck Stuhr. Auf der A28 bildete sich ein Rückstau von vier Kilometer Länge. Gegen 12 Uhr blieb laut Polizei ein Lkw einen Kilometer vor der Abfahrt Brinkum in Fahrtrichtung Hamburg auf der rechten Spur liegen. Der Sattelzug war für den Pannendienst nur schwer zu erreichen, sodass der Hauptfahrstreifen bis 16 Uhr gesperrt war. Der Sattelzug hatte einen Getriebeschaden. Unmittelbar nach der Bergung blieb ein weiterer Kleinwagen vor der Anschlussstelle Brinkum liegen. Die Fahrbahn war ab 17.30 wieder frei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN