Zeitgleiche Konzerte in Kirchen Freunde der Kammermusik haben in Stuhr die Qual der Wahl

Von Dirk Hamm

Feinsinniger Kammerfolk: Das Trio DreyBartLang ist am 20. April in der St.-Pankratius-Kirche in Stuhr zu Gast. Foto: Roland WehkingFeinsinniger Kammerfolk: Das Trio DreyBartLang ist am 20. April in der St.-Pankratius-Kirche in Stuhr zu Gast. Foto: Roland Wehking

Stuhr. Freunde der gepflegten Kammermusik haben am Freitag, 20. April, die Wahl zwischen zwei Konzerten, die zeitgleich in Stuhrer Gotteshäusern stattfinden.

Während um 19.30 Uhr in der Klosterkirche Heiligenrode die Klassische Philharmonie Nordwest mit Bach, Vivaldi und Co. die Zeit der europäischen Fürstenhöfe musikalisch aufleben lässt, beginnt zur selben Zeit in der St. Pankratius-Kirche in Alt-Stuhr der Auftritt des Trios DreyBartLang an Geige, Gitarre und Akkordeon.

Fein gewobene Arrangements

DreyBartLang, das sind Petra Walentowitz, Kati Bartholdy und Holger Harms-Bartholdy, sie haben sich seit 15 Jahren mit ihrem konzertanten Kammerfolk, inspiriert von den musikalischen Traditionen vieler europäischer Regionen von Skandinavien bis zum Schwarzen Meer, in der Region einen Namen gemacht. „Mit musikantischer Spielfreude und fein gewobenen Arrangements spielt DreyBartLang seinen ureigenen ‚Northcoast Freefolk’ fernab ausgetretener Folkpfade“, heißt es in einer Ankündigung.

Das Konzert war bereits für den 10. März angekündigt worden und musste krankheitsbedingt verschoben werden. Erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit, ansonsten sind Karten für zehn Euro im Kirchenbüro an der Stuhrer Landstraße sowie im Bürgerbüro des Rathauses erhältlich.

Bach und Vivaldi auf dem Programm

In kammermusikalischer Besetzung gastiert die Klassische Philharmonie Nordwest unter der Leitung von Ulrich Semrau in der Heiligenroder Klosterkirche. Auf dem Programm stehen unter anderem Johann Sebastian Bachs sechstes Brandenburgisches Konzert, Antonio Vivaldis Konzert d-moll für zwei Violoncelli sowie zwei Trompetenkonzerte von Georg Friedrich Händel und Tommaso Albinoni mit Semrau als Solotrompeter. Karten sind vorab für 20 Euro im Kirchenbüro in Heiligenrode sowie im dk-Ticketshop in Delmenhorst erhältlich. Ein Teil des Eintritts ist der Kirchenstiftung der Klosterkirche zugedacht.