500 Liter Gülle ausgelaufen Gülle-Unfall verursacht langen Stau auf A1 bei Stuhr

Von Sonia Voigt

Lange Staus auf der A1 in Höhe Stuhr waren die Folge, nachdem ein Sattelzug 500 Liter Gülle verloren hatte. Symbolfoto: dpaLange Staus auf der A1 in Höhe Stuhr waren die Folge, nachdem ein Sattelzug 500 Liter Gülle verloren hatte. Symbolfoto: dpa

Stuhr. Ein Sattelzug aus dem Landkreis Oldenburg hat am Dienstagnachmittag auf der Autobahn 1 kurz vor dem Autobahndreieck Stuhr 500 Liter Gülle verloren. Elf Kilometer Stau in Richtung Hamburg waren die Folge.

Weil die Fahrbahn für die Reinigung frei sein musste, sperrte die Autobahnpolizei Ahlhorn die Fahrbahn in Richtung Hamburg erst teilweise und dann kurzzeitig komplett. Vor allem für Lasterfahrer bedeutete dies Wartezeiten, es bildete sich ein Stau von elf Kilometern Länge.

Güllesack enthielt 24 Tonnen

Laut Polizeibericht steuerte der 46-jährige Fahrer den Sattelzug gerade durch den Baustellenbereich, als ein 24 Tonnen schwerer Güllesack riss. Zwar habe der Sack in einer Schutzwanne aus Aluminium gelegen, doch rund 500 Liter liefen dennoch aus und verteilten sich auf der Fahrbahn. Die Freiwillige Feuerwehr Groß Ippener spülte die Fahrbahn mit viel Wasser ab.

Laster im Gewerbegebiet ausgepumpt

Der Sattelzug konnte nach der Eindämmung des Schadens in ein nahes Gewerbegebiet fahren, wo die Gülle in ein Ersatzfahrzeug gepumpt wurde. Die Aufräumarbeiten waren laut Polizei um 18.15 Uhr beendet.